Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Demenz

Demenz

Ruhr Nachrichten Ehrenamtliches Engagement

Regina Gottschalk, Martin Klein und Helga Fuhrmann helfen bei Demenz

Pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz haben oft einen schwierigen Alltag. Entlasten können Ehrenamtliche, die für einige Stunden die Betreuung übernehmen. Von Fatima Talalini

Ruhr Nachrichten Demenz-Parcours

Wenn bei Demenz jede Alltagssituation zur Herausforderung wird

Rund 1,7 Millionen Menschen leiden an Demenz. Angehörige können nur schwer nachvollziehen, wie sich das für die Betroffenen anfühlt. Unsere Volontärin Marén Carle hat den Test gemacht. Von Maren Carle

Helen Mirren und Donald Sutherland gehen im Film „Das Leuchten der Erinnerung“ auf große Fahrt im Camping-Bus. Doch wie klappt das, wenn einer an Demenz leidet und der andere mit dem Krebs kämpft? Von Kai-Uwe Brinkmann

Ein Bauernhof irgendwo im Außenbereich von Legden oder Heek. In der Küche schälen einige ältere Frauen Kartoffeln, andere werkeln draußen im Garten. Männer schauen im Stall nach den Tieren oder sitzen Von Ronny von Wangenheim

Lükaz-Jubiläum, interkulturelle Woche, Drachenfest - in Lünen ist in dieser Woche einiges los. Wir werfen einen Blick in den Kulturkalender, in die Veranstaltungshinweise von Vereinen und Verbänden und

Haus Kreszentia

Leben in der Demenz-WG

Das Geschirr auf den Tischen ist bunt gemischt, verschiedene Sessel stehen im großen Wohnbereich, selbst gestickte Bilder hängen an den Wänden und erzählen Geschichten aus sehr unterschiedlichen Leben.

"Demenz bewegt" - dieser Titel eines besonderen Lauftreffs in Huckarde ist durchaus doppeldeutig gemeint. In erster Linie bewegt das Thema die Menschen vor allem dann, wenn ihr persönliches Umfeld betroffen ist. Von Beate Dönnewald

Bewegender Film

„Die Fremde in mir“

Als Mae Christine Müller 2014 den Schreibwettbewerb des Kinder- und Jugendfestivals derVolkshochschule gewann, ahnte sie nicht, dass ihr Beitrag "Die Fremde in mir" über die demenzkranke Elisabeth durch Von Elvira Meisel-Kemper

16 Prozent aller Deutschen haben Probleme mit dem Hören. Zum Welttag des Hörens am Freitag haben wir mit der Schwerter Hörakustikmeisterin Britta Hesselbach-Komander darüber gesprochen, wann man sein Von Heiko Mühlbauer

Als Model und It-Girl gehörte sie zur Welt der Schönen und Reichen. Für den Playboy ließ sie schon mal die Hüllen fallen. Jetzt ist Demenz ihr großes Thema. Warum das so ist, erklärte Sophie Rosentreter Von Christiane Hildebrand-Stubbe

57 Jahre alt ist Victoria von Grone, da erhält sie die Diagnose Alzheimer. Statt zu resignieren, versucht sie, ihr Leben neu zu erobern. Und sie lässt sich über drei Jahre hinweg fotografieren. Eine Ausstellung Von Ronny von Wangenheim

Das Lambertusstift hat einen berühmten Gast im Haus: eine Opernsängerin, die in großen Häusern Europas aufgetreten ist. Damit sie, die im Alter von 86 Jahren an Demenz leidet und pflegebedürftig ist, Von Elisabeth Schrief

Das Hoffen auf den Aha-Effekt

Demenzparcours ein voller Erfolg

Die Idee eines Demenzparcours wurde in einem Demenz Servicezentrum im Bergischen Land entwickelt. Dass er nun am Mittwoch nach Stadtlohn in das Senioren- und Pflegeheim St. Josef geholt wurde, ist vor

Wer ist eigentlich diese Frau, die behauptet, meine Tochter zu sein? Das Stück "Vater" des französischen Gegenwarts-Dramatikers Florian Zeller beschäftigt sich mit dem Thema Demenz und ist seit 2014 ein Von Max Florian Kühlem

Der Titel wird der Ausstellung nicht gerecht: "Digitale Demenz" klingt eher kopflastig, schwierig und nach Krankheit. Zu sehen gibt es im Hartware-Medienkunstverein aber Lustiges, Skurriles, Erstaunliches Von Tilman Abegg

Ideenwerkstatt beim Netzwerk "GEMEINSAM"

Gegenseitige Unterstützung bei Demenz

Vor zwei Monaten unterzeichneten im Haus Weßling in Legden 17 Personen das Unterstützungsnetzwerk „GEMEINSAM“ als Nachfolger des Projekts „Teilhabe am Leben“. Im Dormitorium des Heimatvereins in Asbeck Von Elvira Meisel-Kemper

Chantal Louis

Ommas Glück

Demenz ist ein so aktuelles Thema, dass es auch in Romanen verhandelt wird. Nach Hera Lind nimmt sich nun auch die Journalistin Chantal Louis des Themas an und beschreibt in "Ommas Glück" das Leben ihrer Von Julia Gaß

"Legden wird als positives Beispiel durchs Land getragen", sagt NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) auf der Fachtagung zum Thema "Zukunftsmodell professionsübergreifender Zusammenarbeit", Von Stefan Klausing

Zum Wohle des Patienten an einem Strang ziehen - das hört sich an wie eine Selbstverständlichkeit. Dass es dafür aber einer besonderen Form der Vernetzung bedarf, zeigt sich an einem erfolgreichen Beispiel Von Thorsten Ohm

Museumsführung für Demenzkranke

Besonderer Dialog über die Kunst

Um Betroffenen von Demenz eine Teilhabe am Kulturellen zu ermöglichen, kooperieren nun das Demenz Servicezentrum Ruhr und das Kunstmuseum und bieten spezielle Führungen für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen an. Von Benjamin Hahn

Modellprojekt im Haus am Stadtpark

Neues Bewegungsprojekt für Demenzkranke

Sportangebote für Senioren gibt es viele, doch nur selten können auch an Demenz Erkrankte daran teilnehmen. Im Haus am Stadtpark in Schwerte soll sich das nun ändern. Seit Mittwoch bietet die Senioreneinrichtung Von Fenja Stein

Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Demenz ist nicht das Ende

Fotograf Michael Hagedorn war genervt. Muss denn Demenz immer als tragisches Schicksal, als langsames Sterben dargestellt werden? "Das sind doch oft die lustigsten, ungewöhnlichsten Menschen", sagt der Von Bettina Jäger

Krankenhäuser dienen zur Genesung. Bei Patienten mit der Nebendiagnose Demenz kann ein Aufenthalt aber auch einen gegenteiligen Effekt haben. Patienten mit Demenz werden immer mehr. Das Dorstener St.-Elisabeth-Krankenhaus Von Ferry-Alexander Radix

Wie kann man Demenzkranken helfen, als Angehöriger unbeschwerte Stunden mit ihnen verbringen? Eine mögliche Antwort: mit Musik. Wir haben die Probe eines neuen Chores im Grete-Meißner-Zentrum besucht. Von Fenja Stein

Der Bildschirm zeigt eine bunte Radfahrergruppe, die durch virtuelle Landschaften und Städte radelt. Was auf den ersten Blick wie ein fröhliches Computerspiel aussieht, hat einen ernsten medizinischen Von Stefan Grothues