Denkmale

Denkmale

Sanierung des Lanstroper Ei hat begonnen

Start frei für die Sanierung des Lanstroper Eis

Rund um den vom Rost befallenen Wasserturm mit Spitznamen „Lanstroper Ei“ wächst momentan ein Spezialgerüst in die Höhe. Anschließend kann die Sanierung beginnen. Das eigentlich Ei muss aber noch ein wenig warten. Von Michael Schuh

Schloss Strünkede

Fassade aus Jute wird kommen

Bei der documenta wurde der Künstler Ibrahim Mahama zum internationalen Star. Für die Ausstellungsreihe „Kunst und Kohle“ verhüllt er jetzt in Herne ein ganzes Schloss – vorab gab es aber rechtliche Hürden Von Max Florian Kühlem

Die Architekten Friedrich Keuthen und Michael Weichler müssen beim Bau des Denkmalpfads eine Gratwanderung machen. Das ist „spannend“, sagen sie. Von Frederike Schneider

An der Märkischen Emschertalbahn liegt das Gelsenkirchener Bahnbetriebswerk Bismarck. Es ist das größte erhaltene Bahnbetriebswerk für Dampflokomotiven im Ruhrgebiet und seit 1989 außer Betrieb. Am 10.September Von Christopher Stolz

An der Märkischen Emschertalbahn liegt das Gelsenkirchener Bahnbetriebswerk Bismarck. Es ist das größte erhaltene Bahnbetriebswerk für Dampflokomotiven im Ruhrgebiet und seit 1989 außer Betrieb. Am 10. Von Christopher Stolz

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben die Arbeiten am Eisenbahnmuseum in Dahlhausen begonnen. In nur zwölf Monaten soll für 2,6 Millionen Euro das neue Eingangsgebäude mit Empfang, Kasse, Museumsshop, Von Christopher Stolz

"Skulp-Tour-A" - im Namen schwingt schon alles mit. Auf einem Rundgang durch A wie Asbeck können demnächst Skulpturen und andere Objekte erlaufen werden. 10000 Euro sollen dafür ausgegeben werden. Im Von Ronny von Wangenheim

Sich gruseln, rätseln und Geister jagen: Am Sonntag ist der Tag des offenen Denkmals. Zu diesem Anlass hat sich die Werner Museums-Chefin eine besondere Aktion für Kinder einfallen lassen. Und auch Erwachsene Von Jörg Heckenkamp

Im Laufe seiner fast 140-jährigen Geschichte erfuhr der Stadtpark viele Veränderungen. Neben Erweiterungen und der Aufstellung von neuen Kunstwerken sind ältere Gestaltungselemente zurückgebaut worden

Seit Jahren führt es ein Dornröschendasein: Das Pfostenhaus in der Ammerter Mark, das als Rekonstruktion eines steinzeitlichen Langhauses errichtet wurde, ist seit über zehn Jahren nicht mehr frei zugänglich. Von Christiane Nitsche

Unauffällig liegen die Holzpfähle am Rand der Baustelle des zukünftigen Baugebietes am Börgerdieksweg. Es könnte sich auf den ersten Blick um Bauholz oder Abfall handeln. Doch der Heimatverein Ottenstein Von Stephan Teine

Gespannt lauschten am Freitag rund 330 Besucher in der Castrop-Rauxeler Lutherkirche Avi Primor. Der Mann, der von 1993 bis 1999 israelischer Botschafter in Deutschland war, begeisterte mit seiner Historie,

Viele Jahre lang blickte er ins Grün der Bäume um sich: der Bronzekopf am Freiherr-vom-Stein-Denkmal an der Zufahrt zum Schloss Cappenberg. Er wurde 2013 gestohlen. Bis heute, zwei Jahre später, ist er

Kämpferisch nach innen und außen war Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck. Vor 200 Jahren wurde einer der wichtigsten Politiker des 19. Jahrhunderts geboren, überall im Land stehen seit seinem Tod im Von Elisabeth Schrief

Vorbereitungen für Jubiläumsfest laufen

Die Tüshaus-Mühle wird 400 Jahre alt

Die Deutener Tüshaus-Mühle feiert in diesem Jahr ihren 400. Geburtstag - mit einem großen Fest am 19. September. Und die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Einer von denen, die tatkräftig dabei

Aller Voraussicht nach wird die Denkmalliste der Stadt Haltern am See um ein weiteres Gebäude ergänzt. Das Wohnhaus am Richthof, erbaut zwischen 1835 und 1839, soll unter besonderen Schutz gestellt werden. Von Silvia Wiethoff

Bücher, Denkmäler und Industriekultur

Kultur in der Region: Diese Tage sollten Sie nicht verpassen

Die besonderen Ereignisse mobilisieren jedes Jahr die Massen im Ruhrgebiet. Dies ist eine Übersicht über Tage, die man nicht verpassen sollte. Von Lydia Klehn-Dressler