Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Denkmalschutz

Denkmalschutz

Als Zentrale der Volkshochschule ist der denkmalgeschützte Löwenhof am Wall nicht mehr nutzbar. Die Stadt will ihn aber behalten – als Bürostandort. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Bodenkunde

Das Geheimnis des „schluffigen“ Dortmunder Bodens

Er wird getreten, bespuckt - manchmal ist er ganz aufgewühlt: Die wenigsten Menschen machen sich Gedanken über den Dortmunder Boden. Er ist einfach da - und doch birgt er viele Geheimnisse. Von Dennis Werner

Ruhr Nachrichten Denkmal im Westfalenpark

Sonnensegel-Sanierung lässt auf sich warten

Die Wiedereröffnung des Sonnensegels im Westfalenpark lässt ein Jahr länger als geplant auf sich warten. Die Sanierung des Denkmals verschiebt sich auf das Jahr 2019. Von Oliver Volmerich

Eigentlich ist der Schlosspark von Bodelschwingh tabu für Besucher. Doch jetzt waren gleich eine ganze Menge Menschen in kleinen Gruppen unterwegs – als „Gartenspäher“. Von Oliver Volmerich

Friedhofsteich liegt noch immer auf dem Trockenen

Wüste Gobi statt Wasser

Anderthalb Jahre mit kurzer Unterbrechung liegt der große Teich auf dem Hauptfriedhof auf dem Trockenen. Trotz Sanierung ging wieder Wasser verloren. Jetzt scheint man die Ursache gefunden zu haben. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Marodes Fachwerkhaus am Westhofener Markt

Monopoly mit einer Schwerter Schrottimmobilie

Grundstücke werden beliehen, verkauft, ersteigert. Es ist eine Welt, die an das Gesellschaftsspiel Monopoly erinnert. Das Haus an der Reichshofstraße in Schwerte Westhofen blieb dabei auf der Strecke. Von Heiko Mühlbauer

Schloss Strünkede

Fassade aus Jute wird kommen

Bei der documenta wurde der Künstler Ibrahim Mahama zum internationalen Star. Für die Ausstellungsreihe „Kunst und Kohle“ verhüllt er jetzt in Herne ein ganzes Schloss – vorab gab es aber rechtliche Hürden Von Max Florian Kühlem

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten Von Claudia Engel

An der Märkischen Emschertalbahn liegt das Gelsenkirchener Bahnbetriebswerk Bismarck. Es ist das größte erhaltene Bahnbetriebswerk für Dampflokomotiven im Ruhrgebiet und seit 1989 außer Betrieb. Am 10.September Von Christopher Stolz

Schützenswertes Zeitdokument

Warum ein Grabstein unter Denkmalschutz steht

Ohne Wissen betrachtet ist der Grabstein von Heinrich und Martha Kühn auf dem Lütgendortmunder Friedhof nur ein Stein von vielen. Mit der Erklärung eines Fachmanns wird daraus ein Zeitdokument, das geschützt Von Holger Bergmann

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben die Arbeiten am Eisenbahnmuseum in Dahlhausen begonnen. In nur zwölf Monaten soll für 2,6 Millionen Euro das neue Eingangsgebäude mit Empfang, Kasse, Museumsshop, Von Christopher Stolz

Die Ruhrtriennale hat einen neuen Spielort. Zum ersten Mal werden Tänzer des Festivals durch die Zentralwerkstatt der Zeche Lohberg in Dinslaken toben. Die gefeierte Choreografin Meg Stuart hat den Raum Von Bettina Jäger

Die Kammerspiele des Bochumer Schauspielhauses sind innen nicht wiederzuerkennen. Wo sonst gefeierte Künstler auf der Bühne stehen, schwirren Dutzende Arbeiter herum. Das gesamte Schauspielhaus Bochum Von Christopher Stolz

Verbretterte Fenster, ein Bauzaun auf dem Bürgersteig vor der Schieferfassade. Was hinter den Kulissen des maroden Fachwerkhauses an der Reichshofstraße 95 in Westhofen passiert, ist bei vielen Anwohnern Von Reinhard Schmitz

Kanäle gibt es im Ruhrgebiet viele und auch Brücken, um diese zu überqueren. Kanalbrücken haben jedoch nicht nur einen Nutzen für den Straßenverkehr, sondern sind unverzichtbare, historische Bauwerke der Industriekultur. Von Berit Leinwand

In der kommenden Woche rücken die Bagger an der Südstraße an: Besitzer Joachim Raguse lässt das Haus Bathe in Herbern nun endgültig abreißen. Die Genehmigung dafür hatte der Geschäftsmann schon länger Von Daniel Claeßen

Der Kirche St. Josef in Selm geht es an den Kragen - sie wird abgerissen. Dass es einem oder mehreren der katholischen Gotteshäuser in Werne mal ähnlich gehen könnte, daran hat bislang kaum jemand geglaubt. Von Sylvia vom Hofe

Wenn es nach dem Eigentümer der alten Schuhmacherei Südmauer 27 in Werne geht, sind die Tage des Hauses gezählt. Er hat Ende Juli beantragt, das Denkmal abzureißen. Dabei verweist er auf ein Gutachten, Von Sylvia vom Hofe

Was die Archäologen auf der Ausgrabungsstätte am Castroper Markt entdeckt haben, ist durchaus sensationell — Funde, die auf das 13. Jahrhundert datiert werden können. Doch die Umbaumaßnahmen des Marktplatzes Von Michael Fritsch, Fabian Paffendorf

Zwischen 80 und 100 Meter ragen die Schornsteine der Kokerei auf der Zeche Zollverein in die Höhe. Ihren Dienst haben die imposanten Schlote bereits vor 13 Jahren beendet. Dennoch erhalten sie jetzt wieder Von Felix Püschner

200-Jahr-Feier mit 50 Gästen

Leben in historischem Gemäuer

200 Jahre alt ist der Hof Hiddemann an der Merkurstraße. Das alte Gemäuer ist denkmalgeschützt und das gemütliche Zuhause von Bettina Junker mit ihrem Mann Ulrich sowie Hund und Katze. Von Uwe Brodersen

Seit Jahren führt es ein Dornröschendasein: Das Pfostenhaus in der Ammerter Mark, das als Rekonstruktion eines steinzeitlichen Langhauses errichtet wurde, ist seit über zehn Jahren nicht mehr frei zugänglich. Von Christiane Nitsche

Denkmal oder nicht? Das ist die Frage für das älteste noch erhaltene Schulgebäude der früheren Gemeinde Altlünen am Alten Kirchweg in Lünen-Alstedde. Ein Denkmalschutz-Antrag soll verhindern, dass das Von Peter Fiedler

Der Herberner Unternehmer Joachim Raguse klagt gegen den Kreis Coesfeld. Grund: Der Kreis verweigert den Abriss von Haus Bathe im Herberner Ortskern. Obwohl die Gemeinde das Fachwerkhaus bereits im vergangenen Von Jörg Heckenkamp

Die Villa Münning, ein dreigeschossiger Massivbau, steht seit Neuestem auf der Denkmalschutzliste der Stadt Castrop-Rauxel. "Ich habe die Bude komplett von außen und innen restauriert", sagt der ehemalige Von Michael Fritsch

Das "Schwesternhaus" an der Winterswyker Straße hat einen neuen Besitzer. Der Unternehmer Peter Emming hat das teilweise denkmalgeschützte Gebäude von der Gemeinde gekauft und will mit seiner Laktopol Von Bernd Schlusemann

Das alte Rathaus an der Ringstraße 29 in Castrop wird am 17. Dezember zwangsversteigert: Der Verkehrswert für das dreigeschossige Gebäude wurde auf sehr niedrig erscheinende 50.000 Euro angesetzt. Rechtspfleger Von Gabi Regener

Es ist ein Blickfang. Ein Stück Selmer Geschichte. Und: Es ist ein Schmuckstück. Wieder. Das Torhaus des ehemaligen Hofes Schulze Weischer an der Kreis-/Ludgeristraße sieht aus wie neu. Zu verdanken ist Von Arndt Brede

Erstes LWL-Gutachten liegt vor

FHF-Mensa: Ein Schritt näher am Denkmalschutz?

Die Frage, ob die Mensa der Fachhochschule für Finanzen in Nordkirchen unter Denkmalschutz gestellt wird, ist weiterhin offen. Inzwischen gibt es jedoch ein erstes Gutachten des Landschaftsverbands Westfalen Von Jessica Hauck

Die Gegner eines Kindergarten-Neubaus auf dem früheren Friedhof in Henrichenburg können wieder Hoffnung schöpfen. Anwohner Frank Boente erhielt die Zusage der Grünen-Politikerin Notburga Henke, alle Akteure Von Michael Fritsch

An der Grenze zu Gescher liegt das wohl älteste Gebäude der Stadt Stadtlohn - die Laurentiuskapelle am Haus Hengelborg. Das heutige Barockdenkmal wurde vor 300 Jahren vom Ahauser Maurermeister Bernhard Paddenkamp erbaut. Von Stefan Klausing

Scharoun-Bau in Marl saniert

Die Schule der spitzen Winkel

Die Marler Scharoun-Schule, 1969 fertiggestellt, gilt als Ikone der modernen Architektur. Mit der Zeit ist das Gebäude heruntergekommen. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts stand es vor dem Abriss. Doch es Von Sandra Heick

Zwei Neuigkeiten rund um die ehemalige Gaststätte Haus Bathe: 1. Unternehmer Joachim Raguse hat die Immobilie gekauft. 2. Ob tatsächlich wie angekündigt Wohnungen in der denkmalgeschützten Immobilie entstehen, Von Jörg Heckenkamp

Aller Voraussicht nach wird die Denkmalliste der Stadt Haltern am See um ein weiteres Gebäude ergänzt. Das Wohnhaus am Richthof, erbaut zwischen 1835 und 1839, soll unter besonderen Schutz gestellt werden. Von Silvia Wiethoff

Als Nils Scharla die ehemalige Brennerei Eickelberg zum ersten Mal sah, verliebte er sich in den Charme des denkmalgeschützten Gebäudes. Vor einem Jahr kaufte er es gemeinsam mit seinem Vater. Jetzt sucht

Eisenbahnmuseum

Sorge um Denkmalschutz

Eigentlich möchte Heinz Garwer an diesem Morgen die vielen kleinen und großen Neuheiten im Museum vorstellen. Die Tafeln mit den großen Buchstaben, die neue, alte Telefonanlage, die vielen Fotos, den Von Thorsten Ohm

Einsatz in der Archäologie

Drohnen helfen dem Denkmalschutz

Mit Super-High Tech zurück zu den Anfängen der Industrialisierung: Immer häufiger setzen Wissenschaftler unbemannte Luftfahrzeuge, sogenannte Drohnen, mit Kameras bei Industriedenkmälern oder archäologischen