"Der Ausgang ist offen"

Luthe optimistisch

Obwohl der VfL Bochum am Samstag mit dem 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf erstmals in dieser Saison einen Punkt gegen eine aktuelle Top-5-Mannschaft holte, wollte sich auf VfL-Seite kaum jemand mit dem Resultat anfreunden.

BOCHUM

12.12.2011, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfL-Torwart Andreas Luthe sieht den nächsten beiden Aufgaben mit Zuversicht entgegen.

VfL-Torwart Andreas Luthe sieht den nächsten beiden Aufgaben mit Zuversicht entgegen.

Weil es nach ansprechender Leistung aber auch keinen Grund gab, um Trübsal zu blasen, hoben die Beteiligten die aus ihrer Sicht positiven Dinge hervor. "Wir haben vor der Winterpause noch zwei interessante Spiele," sagt Andreas Luthe, nach Noten des Fachmagazins "Kicker" bester Zweitliga-Torhüter. "Für uns sind das gute Möglichkeiten, um unseren Fans zu zeigen, was wir tatsächlich leisten können."

Im Blickpunkt steht dabei selbstredend das DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den Rekordmeister Bayern München am 20. Dezember. Luthe freut sich ganz offensichtlich auf den Vergleich, der lange vermisste Erstliga-Atmosphäre ins rewirpowerSTADION zurückbringt. Der VfL-Schlussmann ist entschlossen, den Münchnern einen packenden Pokalkampf zu liefern. "Das ist für mich ein Spiel mit offenem Ausgang," sagte Luthe den erstaunten Medienvertretern. "Wenn ich das nicht so sehen würde, brauchte ich gar nicht auflaufen."

Das Spiel gegen die Bayern bietet den Bochumern auf jeden Fall die Chance, den im ersten Drittel der Saison angerichteten Schaden halbwegs zu reparieren. Voraussetzung dafür ist eine gleich starke Vorstellung, wie zuletzt gegen Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf. Dessen Torjäger Sascha Rösler zollte den VfL-Kickern Respekt: "Ich habe die Bochumer selten so aggressiv gesehen, wie im Spiel gegen uns."

Bevor sich der VfL jedoch mit den Bayern beschäftigen kann, wartet in der Liga noch der FSV Frankfurt. "Auch dieses Spiel wird ein wichtiger Schritt für uns", sagt Trainer Andreas Bergmann. Es ist die Pflicht, bevor drei Tage später gegen den designierten Herbstmeister aus München die Kür folgt.