Der Glaube an den Trainer ist da

16.02.2020, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Von den letzten neun Ligaspielen hat Werder Bremen acht verloren. Die Mannschaft steht in der Fußball-Bundesliga auf dem vorletzten Platz. Am Samstag verlor sie mit 0:3 gegen RB Leipzig. Wenn es so schlecht läuft, tauschen Profi-Vereine oft den Trainer aus.

Bei Werder Bremen darf Trainer Florian Kohfeldt aber erst mal weitermachen. Einer der Chefs sagte, der Trainer arbeite jeden Tag mit der Mannschaft. „Deswegen haben wir nach wie vor die Überzeugung, dass Florian der Richtige ist.“ Auch die Spieler vertrauen ihrem Trainer. Davy Klaassen sagte: „Wir glauben an den Trainer.“