Der Grundstein für das Musikzentrum ist gelegt

Baustelle mit toller Akustik

Das Musikzentrum macht einen großen Schritt in seiner Geschichte. Generaldirektor Steven Sloane und OB Ottilie Scholz haben am Dienstagabend den Grundstein gelegt.

BOCHUM

, 20.05.2014, 20:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Grundstein für das Musikzentrum ist gelegt

Maya Sloane nimmt die Kelle in die Hand.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Grundsteinlegung für Musikzentrum in Bochum

Der Grundstein für das neue Musikzentrum in Bochum ist gelegt. Das Zentrum nach dem Entwurf der Bez und Kock Architekten soll nicht nur Spiel- und Probenstätte der Bochumer Symphoniker sein, sondern auch Räumlichkeiten für die städtische Musikschule bieten
28.05.2014
/
Der Bau des Musikzentrums könnte teurer werden.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum fand bei sommerlichen Temperaturen statt.© Foto: Marcel Mund
Eigens für die Veranstaltung gab es spezielle Westen für die Beteiligten.© Foto: Marcel Mund
Generalmusikdirektor Steven Sloane und Tochter Maya© Foto: Marcel Mund
OB Ottilie Scholz freute sich über die Grundsteinlegung.© Foto: Marcel Mund
Auch ein Taktstock durfte nicht fehlen.© Foto: Marcel Mund
Maya Sloane nimmt die Kelle in die Hand.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Für das Musikzentrum sind ursprünglich 33 Millionen Euro Baukosten veranschlagt. Jetzt droht eine Kostensteigerung von mehreren hunderttausend Euro.© Foto: Marcel Mund
Die Zeitkapsel wird verplombt© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Die Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz freut sich über die Grundsteinlegung.© Foto: Marcel Mund
Für das Musikzentrum sind 33 Millionen Euro Baukosten veranschlagt© Foto: Marcel Mund
Und Musik durfte natürlich auch nicht fehlen.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Ein erheblicher Teil kam durch Spenden der Bürger zusammen.© Foto: Marcel Mund
"Das ist Musik in meinen Ohren", so Ottilie Scholz.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Ottilie Scholz freute sich über die Grundsteinlegung.© Foto: Marcel Mund
Schlagworte Bochum

„Was wir hier sehen, das ist schon faszinierend und beeindruckend“, sagte Scholz, die den Blick durch die Baugrube wandern ließ. Sie sah mehr als den Rohbau: „Sie alle spüren es auch, dass sich mit dem Bau des Musikzentrums in dem Quartier eine ganz andere Qualität entwickeln wird.“ Es würde die Palette dessen vervollständigen, was Bochum an Kultur zu bieten habe. Dabei sei das Zentrum nicht nur wichtig für die Bochumer Symphoniker. Das Zentrum solle auch anderen – unter anderem dem musikalischen Nachwuchs – eine Plattform bieten. Das könnte schnell geschehen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Grundsteinlegung für Musikzentrum in Bochum

Der Grundstein für das neue Musikzentrum in Bochum ist gelegt. Das Zentrum nach dem Entwurf der Bez und Kock Architekten soll nicht nur Spiel- und Probenstätte der Bochumer Symphoniker sein, sondern auch Räumlichkeiten für die städtische Musikschule bieten
28.05.2014
/
Der Bau des Musikzentrums könnte teurer werden.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum fand bei sommerlichen Temperaturen statt.© Foto: Marcel Mund
Eigens für die Veranstaltung gab es spezielle Westen für die Beteiligten.© Foto: Marcel Mund
Generalmusikdirektor Steven Sloane und Tochter Maya© Foto: Marcel Mund
OB Ottilie Scholz freute sich über die Grundsteinlegung.© Foto: Marcel Mund
Auch ein Taktstock durfte nicht fehlen.© Foto: Marcel Mund
Maya Sloane nimmt die Kelle in die Hand.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Für das Musikzentrum sind ursprünglich 33 Millionen Euro Baukosten veranschlagt. Jetzt droht eine Kostensteigerung von mehreren hunderttausend Euro.© Foto: Marcel Mund
Die Zeitkapsel wird verplombt© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Die Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz freut sich über die Grundsteinlegung.© Foto: Marcel Mund
Für das Musikzentrum sind 33 Millionen Euro Baukosten veranschlagt© Foto: Marcel Mund
Und Musik durfte natürlich auch nicht fehlen.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Ein erheblicher Teil kam durch Spenden der Bürger zusammen.© Foto: Marcel Mund
"Das ist Musik in meinen Ohren", so Ottilie Scholz.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Die Grundsteinlegung des neuen Musikzentrums in Bochum.© Foto: Marcel Mund
Ottilie Scholz freute sich über die Grundsteinlegung.© Foto: Marcel Mund
Schlagworte Bochum

„Die Tatsache, dass wir mit der Baustelle soviel weiter sind als die Grundsteinlegung, liegt an der Rohbaufirma“, sagte Architekt Thorsten Kock. „Dieser Fortschritt ist außergewöhnlich.“

Dann ging es an das Versenken der Zeitkapsel. Scholz und Sloane füllten sie mit Taktstock, Zeitungen und mehr. Auch aktuelle Münzen gehörten dazu. Deren Klimpern ließ Scholz strahlen: „Das ist Musik in meinen Ohren.“ 

Schlagworte: