Der letzte Weg - Sterben und Tod

Der letzte Weg - Sterben und Tod

Ein 29-jähriger Dortmunder ist Mitte Mai bei einem Unfall mit einem ICE-Zug ums Leben gekommen. Seine Freunde haben eine Spendenaktion gestartet, um an den jungen Mann zu erinnern. Von Kevin Kindel

Anfang des Jahres wurde ein Grab auf dem Nordfriedhof in Eving fälschlicherweise eingeebnet. Nun gibt es eine gute Nachricht: Das Grab wurde wieder hergerichtet. Von Tobias Weskamp

Hildegard Pelz aus Haltern ist Trauerbegleiterin und arbeitet seit 2010 ehrenamtlich im Hospiz zum Hl. Franziskus in Recklinghausen. Zurzeit kann sie nur per Telefon zuhören und trösten. Von Elisabeth Schrief