Der "Ruhr Reggae Summer" im Schnellüberblick

Revierpark Wischlingen

Für drei Tage ist Dortmund die Reggae-Hauptstadt Deutschlands: Tausende Fans werden von Donnerstag bis Samstag zum "Ruhr Reggae Summer" in den Revierpark Wischlingen pilgern. Sie erwarten rund 30 Bands und Künstler - darunter zwei Legenden des Reggae. Wir beantworten die drei wichtigsten Fragen für Kurzentschlossene.

DORTMUND

, 14.06.2017, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der "Ruhr Reggae Summer" im Schnellüberblick

Beim Ruhr-Reggae-Summer im Revierpark Wischlingen gab es am Freitag die erste Live-Musik zu hören, unter anderem mit Irie Souljah und Cocoa Tea.

Wer tritt auf?

Das Programm auf der Hauptbühne kann sich sehen lassen (hier geht es zum kompletten Line-Up). Highlights sind die Auftritte von Max Romeo und Johnny Osbourne.

Max Romeo (Freitag, 22.30 Uhr) gilt als eine der letzten lebenden Legenden des Reggae. Der 69-jährige Jamaikaner nahm 1967 seine erste Platte auf und prägte den frühen Reggae. Er war bereits 2016 in Wischlingen zu Gast. Sein bekanntester Song ist "Chase the Devil":

 

 

Johnny Osbourne (Samstag 23.15 Uhr) ist die zweite alte Reggae-Größe im Line-Up des "Ruhr Reggae Summers". Er gilt als einer der beliebtesten Reggae- und Dancehall-Größe aller Zeiten. Eine der bekanntesten Nummern des "Dancehall Godfather" ist "Buddy Bye":

 

 

Gibt's noch Tickets?

Ja. Ein Ticket für alle drei Tage kostet 65 Euro. Es gibt aber auch Tagestickets ab 35 Euro. Tickets gibt es auf der Internetseite des "Ruhr Reggae Summer" und an den Festivalkassen.

 

Wann ist das Festival-Gelände geöffnet?

  • Donnerstag: 14 bis 2 Uhr (Kassen: 10 bis 24 Uhr)
  • Freitag: 12 bis 3 Uhr (Kassen: 10 bis 24 Uhr)
  • Samstag: 12 bis 4 Uhr (Kassen: 10 bis 1 Uhr)

 

So war es vergangenes Jahr:

 

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Schlager-Festival in Wischlingen

Ärger nach Dortmund Olé: Darum liegt im Revierpark auch am Montag noch alles voller Müll