Der tödliche Lauf auf die Zugspitze - eine Übersicht

GARMISCH-PARTENKIRCHEN / WITTEN Die achte Auflage des Zugspitz-Extremberglaufes bei Garmisch-Partenkirchen endete im Juli 2008 für zwei Sportler tödlich. Uwe Moldenhauer (41) aus Witten und ein weiterer Extremsportler kamen ums Leben - sie wurden beim Aufstieg zum Gipfel von einem Schneesturm und Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes überrascht. Eine Übersicht zur damaligen Berichterstattung zum Unglück an der Zugspitze finden Sie hier.

von Ruhr Nachrichten

, 15.07.2008, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Helfer der Bergwacht stützen einen völlig erschöpften und durchgefrorenen Aktiven während des Extrem-Berglaufes auf der Zugspitze.

Helfer der Bergwacht stützen einen völlig erschöpften und durchgefrorenen Aktiven während des Extrem-Berglaufes auf der Zugspitze.