Deuticke

Deuticke

Der Letzte Wille will akzeptiert sein. Noras Vater hat einen Ungewöhnlichen: Er schickt seine in Paris lebende Tochter mit seiner Urne und einem notariellen Begleiter auf eine Wanderung in die Alpen.

Margarita Kinstner

Die Schmetterlingsfängerin

"Die Schmetterlingsfängerin" - so der Titel von Margarita Kinstners neuem Roman - ist auf dem Nostalgie-Trip. Der Lebensgefährte der schwangeren Katja ist nach Sarajewo gezogen. Nun muss sie entscheiden,

Wo die Liebe hinfällt... passieren mitunter Katastrophen. So auch in J. F. Dams etwas manieriert anmutendem Roman "Die Nacht der verschwundenen Dinge".

"Wenn ich jetzt sterbe, dann kann ich damit leben." Mit diesem Satz beginnt Vladimir Vertlibs wunderbarer Roman "Lucia Binar und die russische Seele". Der Ausspruch stammt übrigens von der im Titel genannten

Daniel Glattauer

Geschenkt

Eine wahre Begebenheit inspirierte Daniel Glattauer zu seinem märchenhaften Roman "Geschenkt". Vom sogenannten "Wunder von Braunschweig" hatte der österreichische Autor durch eine Zeitungsmeldung erfahren.

Jean-Philippe Blondel

6 Uhr 41

In ihrer Jugend waren sie ein Paar, doch die Beziehung endete bei einem Aufenthalt in London, als romantisches Wochenende geplant, im Desaster. Nach fast 30 Jahren führt ein Zufall Cécile und Philippe wieder zusammen.

Daniel Glattauer

Die Wunderübung

Der österreichische Autor Daniel Glattauer versteht es meisterlich, seinen Romanen und Theaterstücken unvermutete Wendungen zu geben. So fing sein 2012 erschienener Roman "Ewig Dein" wie ein sogenannter

Margarita Kinstner

Mittelstadtrauschen

Marie bringt in einem Wiener Kaffeehaus die Brust einer stillenden Mutter zum Stolpern, stößt einen Kaffee um, lernt dadurch Jakob kennen und setzt einen Reigen von Geschichten in Gang. Jakob verliebt

Christian Mähr

Tod auf der Tageskarte

Zartbesaitete Leser kann dieser 384 Seiten starke Krimi "Tod auf der Tageskarte" nicht gebrauchen, denn Leichen pflastern den Weg von Matthias Spielberger, Wirt der "Blauen Traube" in Dornbirn.

J. Courtney Sullivan

Die Verlobungen

Viel besser, als es das etwas kitschige Cover erwarten lässt, ist der Gesellschaftsroman "Die Verlobungen" von Julie Courtney Sullivan.