Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Deutscher Bundesrat

Deutscher Bundesrat

Gesetzesreform wird zur Geduldsprobe

Unterhaltsvorschuss: Antragsstau in Schwerte

Wenn ein unterhaltspflichtiger Elternteil seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, sollen die Kinder nicht mehr darunter leiden. Eine Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes soll Alleinerziehende ab Juli entlasten. Von Fabian Paffendorf

Wochenlang mussten Alleinerziehende warten. Nun kann die Stadt Werne mit der Bearbeitung der Anträge zum neuen Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) beginnen. Mit der Auszahlung kann im September gerechnet werden. Von Vanessa Trinkwald

Alleinerziehende sollten sich ab Juli über bessere Unterstützung freuen. Kommt ein Elternteil seinen Verpflichtungen nicht nach, soll der Staat länger in Vorleistung gehen. Statt strahlender Gesichter Von Mario Bartlewski

Gesetzesreform wird zur Geduldsprobe

Unterhaltsvorschuss: Anträge stauen sich in Lünen

Eigentlich sollten unterhaltsberechtigte Alleinerziehende seit Juli länger vom Staat Unterhalt bekommen, falls der unterhaltspflichtige Elternteil nicht zahlt. Doch die Antragsbearbeitung im Zuge der Von Torsten Storks

Die Ampeln auf der Weseler Straße sollen neu koordiniert werden, damit es auf dieser Hauptverkehrsader ruhiger wird. Die Grünen haben dazu einen Antrag gestellt, er wird am Dienstag (20. Juni) im Ausschuss Von Elisabeth Schrief

Neue Düngeverordnung

Schärfere Regeln für Landwirte

Seit einigen Wochen sind sie wieder unterwegs: Traktoren mit Güllebehältern im Schlepptau, die auf Äcker und Weiden den Frühjahrsdünger ausbringen. Während einige Stadtlohner Landwirte das Wetter immer Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Dank des milden Winters gibt es jetzt schon Spargel - früher als im vergangenen Jahr. Was das derzeit milde Wetter sonst noch für Auswirkungen hat, berichtet Landwirt Norbert Klöcker. Ein anderes wichtiges Von Matthias Stachelhaus

Große Ungewissheit macht sich seit Anfang Oktober bei vielen Handwerksbetrieben in Selm breit. Schuld daran ist der Übeltäter Hexabromcyclododecan (HBCD). Die Chemikalie findet sich in Styropor-Dämmplatten

"Riesenproblem" und "Katastrophe", ja sogar vom "Entsorgungsnotstand" ist die Rede: Dachdecker, Baufirmen und Entsorger bleiben aktuell auf Styropor-Dämmplatten sitzen, die das Flammschutzmittel HBCD enthalten. Von Michael Schnitzler

Umstrittene Technologie zur Erdgasgewinnung

Erleichterung über Fracking-Verbot

In Haltern kann vorerst aufgeatmet werden: Mit der neuen Gesetzgebung zur Erdgasgewinnung, die mittlerweile auch den Bundesrat passiert hat, wird unkonventionelles Fracking auf Halterner Stadtgebiet bis Von Silvia Wiethoff

Netzwerk mit kostenlosem Internet

Internet-Experte zu Freifunk: Risiken bewusst sein

25 Freifunk-Router sind in Selm aktiv. Das Netz derer, die einen Teil ihres Internetanschlusses für andere Nutzer freigeben, wächst. Aber was sollte man aus rechtlicher Sicht wissen? Wir sprachen mit Von Tobias Weckenbrock

Video und Fotos der SPD-Diskussion

Das sagt Minister Schmeltzer zur Flüchtlingskrise

Viel Lob für die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer in Selm und Kritik an mangelnder Verzahnung - beides waren Themen bei der Podiumsdiskussion der SPD am Montagabend in der Burg Botzlar. Wir haben Fotos Von Arndt Brede

Sie schüchtern ein, sie provozieren, sie schlagen zu: Trotzdem stehen die Mitglieder der Nazi-Partei "Die Rechte" vorerst weiter unter dem Schutzschirm der Demokratie und genießen dabei das Parteienprivileg. Von Peter Bandermann

Die Kritik an dem neuen Prostituiertenschutzgesetz ist groß. Dortmunder Einrichtungen befürchten, das Gesetz würde illegale Prostitution fördern. Nur das Gesundheitsamt hielt sich bislang mit kritischen Von Ulrike Boehm-Heffels

Das Zittern bei der Volkswohl-Bund-Versicherung um den Dortmunds letzten Paternoster hat ein Ende: Am 1. Juni war eine neue Betriebssicherheitsverordnung in Kraft getreten. Eigentlich hätten alle Mitarbeiter Von Tobias Grossekemper

Klärung durch Gesetzentwurf

E-Tankstellen in Werne werden oft zugeparkt

Was tun, wenn Falschparker eine Stromtankstelle im öffentlichen Straßenraum versperren? Das Ordnungsamt der Stadt Werne will notfalls durchgreifen und den Parksündern abschleppen lassen. Die Kollegen Von Sylvia vom Hofe