Deutsches Rotes Kreuz

Deutsches Rotes Kreuz

Prall gefüllte Ränge in der Werner Freilichtbühne: Zum elften Mal veranstaltete die Sparkasse Werne ihr Open-Air-Kino. Zwischen fünf Filmen konnten die Kinogäste vorher wählen. Das Voting fiel auf „Willkommen Von Karolin-Sophie Mersch

In Freetown suchen Angehörige und freiwillige Helfer im Geröll nach Verschütteten. Die Lage ist verzweifelt, oft fehlt es an Räumgerät. Die Fluten erschweren die Rettungsarbeiten.

In die ehemalige Villa Ritter soll eine städtische Spielgruppe einziehen. Seit Juni laufen die Planungen, doch zurzeit heißt es für alle Beteiligten: Abwarten. Bevor die Planungen weitergehen, muss die Von Mario Bartlewski

Die ehrenamtlichen Familienpatinnen des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Borken brauchen Verstärkung. Unter anderem für eine Raesfelder Familie mit zwei kleinen Kindern suche man eine Familienpatin

Sprengung einer Fliegerbombe

1500 Menschen in Bochum-Weitmar evakuiert

Wegen der Entschärfung eines Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg mussten am Montagabend in Bochum-Weitmar rund1500 Menschen ihre Häuser verlassen - und zwar umgehend. Die Bombe mit einem komplizierten Von Wiebke Karla

Ortsverein investiert 90.000 Euro

Neuer Rettungswagen für Stadtlohner Rotkreuzler

90 000 Euro für einen Gebrauchten – das ist ein stolzer Preis. Von Luxus kann aber keine Rede sein. Schließlich geht es um Leben und Tod. Der neue Rettungswagen des Stadtlohner Ortsvereins kann Leben retten. Von Stefan Grothues

Serie "Helden des Alltags"

Ein Lächeln für den tollen Tag

Mit dem wohnlich wirkenden Holzhaus im Südwall in Südlohn assoziiert man auf den ersten Blick „Familie“, „Häuslichkeit“ und „zufriedenes Leben“. Diese Assoziationen verstärken sich auch beim Blick hinter die Fassade.

Es ist Pilzzeit. Doch nicht jeder kennt die Pilze aus dem Effeff. Grundsätzlich gilt: Bei Anzeichen oder dem Verdacht auf eine Vergiftung muss sofort der Notzarzt gerufen und der Giftnotruf gewählt werden.

Die jährlichen Regenfälle in Südasien bringen diesmal Leid in einem Ausmaß, das es hier lange nicht mehr gab. Mehr als 1700 Menschen sind in der Monsunzeit gestorben. Während die Welt nach Texas schaut,

Der Tropensturm "Harvey" ist noch nicht abgeflaut und doch wird schon jetzt das Ausmaß der Schäden bekannt. Viele Opfer müssen beim Aufbau auf de Hilfe des Staates hoffen. Heimatschutzministerin Elaine

Die Lage in den USA ist nach Eintreffen des Tropensturms "Harvey" weiterhin angespannt. Nach Texas zittert nun Nachbarstaat Louisiana vor der Regen-Katastrophe. Die Einwohner von New Orleans sollen Essen,

Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Suchdienst des Deutsche Roten Kreuzes ein Rettungsanker, um Familienangehörige wiederzufinden. Noch immer ist der Dienst gefragt. Heute hilft er auch Flüchtlingsfamilien.

Kindergarten am Roggenkamp

Lernen mit Kopf, Herz und Hand

Draußen ist noch Baustelle, drinnen tobt schon das Leben. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Borken hat gestern eine neue Kindestageseinrichtung am Roggenkamp für Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren eröffnet. Von Robert Wojtasik

Das bitterarme Bangladesch hat Hunderttausende in Myanmar verfolgte Rohingya-Muslime aufgenommen. Jetzt wirft Premierministerin dem Nachbarland "ethnische Säuberungen" vor und fordert eine sichere Rückkehr

„Tapfer und mit Solidarität“ hätten die Mexikaner auf das verheerende Erdbeben reagiert, meint der Präsident des Landes. Doch inzwischen ist die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ein Wettlauf gegen

Andere Grundstücksgröße, ein Geschoss weniger, komplett anderes Finanzierungsmodell – der Kita-Neubau an der Klöcknerstraße hat sich gegenüber den Plänen aus dem Juni radikal verändert. Wie die aktuellen Von Jörg Heckenkamp

Homosexuelle Männer dürfen künftig Blut spenden. Die Bundesärztekammer (BÄK) überarbeitete entsprechende Richtlinien. Damit ist das bisherige Verbot faktisch abgeschafft. Dirk Klaus, Halterner Ratsmitglied Von Holger Steffe

Angebot auch für Großeltern

Erste Hilfe am Kind

Das Kind fällt von der Schaukel. Oder das Fieber steigt. Was tun, fragen sich Eltern in solchen Situationen. Ihnen bietet das Katholische Bildungswerk einen Erste-Hilfe-Kurs an. Und Großeltern auch. Von Ronny von Wangenheim

Seit Juni greift ein Kurden-Bündnis die vom IS gehaltenen Stadt Al-Rakka an. Für die Zivilisten werden die Kämpfe mehr und mehr zu einem Alptraum. Auch nach der Flucht geht das Leiden weiter.

Fußball-Benefizspiel: 5:2 für die Knappen

Tradition schlägt Kondition

Die große technische Qualität der Traditionself um Klaus Fischer setzte sich am Freitagabend vor über 1000 Zuschauern im Hülsta-Sportpark gegen die Stadtauswahl Stadtlohns durch. Diese hatte trotzdem Von Raphael Kampshoff

Im Einsatz für "Tischlein"

Jede Hilfe ist willkommen

Unsere Sommerserie "Eine Stunde mit" hat uns am Freitag zur Initiative "Tischlein deck Dich" geführt. Eine Stunde haben wir den ehrenamtlichen Mitarbeiter bei der Arbeit über die Schulter geschaut und Von Bernd Schlusemann

Wummernde Beats, fruchtige Getränke und gute Stimmung beim THW-Blaulichtsommerfest in Werne: Mehr als 70 freiwillige Helfer und die DJs von „MS-Musik“ sorgten zum 31. Mal für eine ausgelassene Party. Von Karolin-Sophie Mersch

Die Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in Selm ärgert sich über Sperrmüll: Immer wieder laden Menschen auf dem Hof des Vereinsheims alte Gegenstände ab. Zuletzt stand dort ein ramponierter Kratzbaum für Katzen. Von Jessica Hauck

Ehrung für Hubert Steinweg

Viele Orden, keine Vitrine

Die Liste seiner Ehrungen ist beeindruckend: Von der Auszeichnungsspange und die Verdienstmedaille des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bis zum Bundesverdienstkreuz um seine ehrenamtlichen Verdienste hat

Mitten in der Nacht bricht ein Feuer in einer Sozialunterkunft aus. Noch bevor die Feuerwehr in der engen Altstadtgasse ankommt, stellen Nachbarn Leitern an die Fenster, über die Bewohner ins Freie klettern.

Zahl der Einsätze stark gestiegen

Rettungsdienst in Nöten

Seit einem Jahr fahren die Rettungsfahrzeuge von der Robert-Bosch-Straße in Südlohn aus los. Vom 1. September 2016 bis 31. August 2017 waren es genau 806 Rettungseinsätze, dazu kommen 107 Einsätze als

Gluthitze, aber auch unwetterartige Regenfälle und Gewitter: Die Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für Dienstag lassen einen Tag mit teilweise extremem Wetter erwarten. In Bayern seien örtlich

Bei einem Unfall ist rasche Hilfe oft lebenswichtig. Jeder Autofahrer kann dabei an eine Unfallstelle kommen und als Ersthelfer gefordert sein. Was vom Absichern bis zur Ersten Hilfe zu tun ist.

Rums. Eine Schülerin wird im Sportunterricht von einem Ball heftig am Kopf getroffen. Sie ist benommen, ihr ist schwindelig. Ersthelfer aus den Reihen ihrer Mitschüler versorgen sie, rufen einen Rettungswagen. Von Petra Berkenbusch

Die Stadt und der Kreis Recklinghausen warnen vor einer Kleidersammlung, die am Freitag (14. Juli) in Haltern stattfinden soll. „Dabei handelt es sich um eine unseriöse Aktion“, sagt Jochem Manz, Sprecher Von Benjamin Glöckner

Als Psychologe half ein 30-Jähriger traumatisierten Flüchtlingen. Jetzt wurde er erstochen. Täter soll ein Syrer sein, der zur Beratung gekommen war.

Drei kleine Zelte stehen schon, der Platz vor dem Bürgerhaus ist abgesperrt: Der Aufbau für das sechste Selmer Stadtfest ab Freitag hat begonnen. Wir klären, wo es die letzten Karten gibt, ob die Vorbereitungen Von Jessica Hauck

Peter Baumann ist der jüngste König in der Geschichte der Halterner Gilde. Aber wer ist Peter Baumann? Unauffällig „dient“ er in der 7. Kompanie unter Hauptmann Jürgen Wortmann. Wir stellen den neuen Von Elisabeth Schrief

Der Bedarf an neuen Kindergartenplätzen in Dortmund ist groß. Auch im Westen unserer Stadt sind neue Kitas in Planung. Während in Kirchlinde an der Bockenfelder Straße bereits die erste Etage steht, ruhen Von Beate Dönnewald

Wenn die Eltern pflegebedürftig werden, bedeutet das für die ganze Familie eine große Herausforderung. Das gilt vor allem für Familien, in denen nicht alle nah beieinander wohnen. Ganz wichtig ist dann

Aktuell befinden sich 66 Flüchtlinge im Übergangsheim an der Industriestraße in Selm. Darunter sind auch viele schulpflichtige Kinder unterschiedlicher Altersklassen – die in Schulen in Selm und Umgebung Von Jennifer von Glahn

"Weniger Leute, mehr Aggression"

Bilanz: 5200 feierten 1. Mai am Cappenberger See

Ungefähr 5200 Feiernde haben laut Polizei am Montag dem Wetter getrotzt und den 1. Mai am Cappenberger See gefeiert. Es seien zwar weniger Menschen als in den vergangenen Jahren gewesen, allerdings haben Von Marc Fröhling

Ende April hatte sich der Rat der Gemeinde Ascheberg für den Kirchenkreis Hamm als Träger der neuen Kita in Herbern entschieden. Obwohl der alte Bebauungsplan für das Gelände sowieso eine kirchliche Nutzung Von Vanessa Trinkwald

Comedian Lisa Feller erzählt in ihren Solo-Programmen bekanntlich gern aus ihrem Leben. Nach zwei Kindern und einer Scheidung kann jetzt „mal wieder einer zum Frühstück bleiben“, berichtete sie am Freitagabend

Leben : Tier und Natur

So wird ein Welpe zum Rettungshund

Die Ausbildung zum Rettungshund ist lang und anstrengend - auch für Herrchen und Frauchen. Ihr Einsatz ist ehrenamtlich, doch Nachwuchsprobleme gibt es bei den vierbeinigen Helfern nicht.

Die Premier-League-Clubs Manchester United und Manchester City spenden zusammen eine Million Pfund (1,15 Millionen Euro) für die Opfer des Terroranschlags in ihrer Stadt.

Nach dem wetterbedingten Ausfall im vergangenen Jahr wirft die Sport- und Vereinsmeile am Samstag ihre Schatten voraus. In den vergangenen Wochen war noch einiges zu tun für den Stadtsportverband. Nun Von Christopher Stolz

Die Rohbauarbeiten sind fast fertig, seit Freitag hängt der Richtkranz am künftigen DRK-Kindergarten am Roggenkamp. Das Richtfest nutzten viele, um sich schon einmal umzusehen in dem großen, dreigeschossigen Bau. Von Ronny von Wangenheim

Tausende haben am Wochenende den kühlen Temperaturen getrotzt und in der Stadtlohner Innenstadt den Frühling gefeiert. Belohnt wurden sie mit einem abwechslungsreichen Programm, Livemusik und allerlei Naschereien. Von Robert Wojtasik

Nach dem Ausbruch der Cholera im Bürgerkriegsland Jemen hat das Gesundheitsministerium in der Hauptstadt Sanaa den Notstand ausgerufen. Die Behörden seien nicht mehr in der Lage, die Katastrophe einzudämmen,

Alles, was in Selm ein Blaulicht auf dem Dach hat, ist am Sonntag im Einsatz gewesen – allerdings ganz ohne Tragik und Gefahr. Die Freiwillige Feuerwehr hatte zu ihrem Blaulichttag eingeladen, stellte Von Antje Pflips

Auf heftigen Regen folgen steigende Temperaturen. Nach einem durchwachsenen Wochenende können sich Deutsche zumindest im Süden auf einen sonnigen Wochenstart freuen. Lebensretter mahnen zur Vorsicht beim Anbaden.

Eine islamistische Miliz verschleppte im April 2014 fast 300 überwiegend christliche Mädchen aus einer Schule in Nigeria. Die Entführung sorgte international für Entsetzen. Nun sind 82 von ihnen freigelassen

Kleine Brandwunden sind meist schmerzhaft. Damit die Wunde gut abheilt, sollten Betroffene die Stelle nicht zu exzessiv kühlen.

Im Streit um die Trägerschaft der neuen Kita in Herbern hat nun auch die CDU Stellung bezogen. Fraktionschef Ludger Wobbe verteidigte die Entscheidung seiner Partei für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) als Von Daniel Claeßen

Überraschende Wende im Poker um die Trägerschaft für die neue Kita in Herbern. Nachdem die evangelische Kirchengemeinde die Entscheidung für das Deutsche Rote Kreuz kritisiert hatte, war zunächst eine Von Vanessa Trinkwald

2017 soll in Herbern eine Kindertagesstätte mit drei Gruppen auf der Wiese "Auf den Äckern" eröffnen. In der vergangenen Woche stimmte die Ascheberger Politik mehrheitlich für das Deutsche Rote Kreuz als neuen Träger. Von Vanessa Trinkwald

Die Diskussion um die Trägervergabe für die neue Kita in Herbern ist noch nicht abgeschlossen. Nachdem die evangelische Kirche die jüngste Entscheidung des Jugend- und Sozialausschusses am Mittwoch kritisiert Von Vanessa Trinkwald

Die Zahl ist beeindruckend: Bei einer Blutspende werden dem Spender ein halber Liter Lebenssaft abgezapft. Hat jemand wie Alfons Kippert schon 175 Mal Blut gespendet, summiert sich der gespendete Lebenssaft Von Georg Beining

Kniffel ist der absolute Hit. Gefragt ist aber noch mehr im Twickler-Treff, der Seniorenbegegnungsstätte des Deutschen Roten Kreuzes. Die zwischenmenschliche Begegnung steht neben den Freizeitangeboten im Mittelpunkt. Von Thorsten Ohm

Nach einer Herzattacke zählt jede Minute. Nur zehn Prozent der Betroffenen überleben. Das liegt auch daran, dass sich hierzulande zu wenige Menschen mit Wiederbelebung auskennen - im Unterschied zu skandinavischen

Dieses Treffen ist Kult: Am 1. Mai, werden bei gutem Wetter wohl wieder mehrere tausend Jugendliche zur Maifeier auf der großen Wiese am Cappenberger See in Lünen erwartet. Dafür hat die Stadt einige

In Badewannen-Füllungen lassen sich seine Blutspenden zwar (noch) nicht messen, aber: Schon zum 301. Mal hat Uwe Schülke aus Schwerte den Helfern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) freiwillig seinen linken Von Reinhard Schmitz

Sie sind die beiden Neuen im Nordkirchener Rathaus: Seit Anfang Dezember arbeitet Janine Eßmann für die Gemeinde, seit Anfang Januar Khaled Bakkar. Während die Arbeit von Eßmann wichtig für Häuslebauer Von Karim Laouari

"Es ist noch Suppe da": 1300 Liter Erbsensuppe fanden bei der großen Aktion des Deutschen Roten Kreuzes in Nordkirchen dankbare Abnehmer. Mit dem Erlös werden soziale Projekte unterstützt - und so ließ Von Beate Dorn

Blutspendetermin

Konserven statt Kamelle

"Wir kommen nicht nur für den Kartoffelsalat. Wir sind hier, weil es eine gute Sache ist." Die beiden Frauen, die nebeneinander auf den Pritschen in der Aula der Kreuzschule liegen, sind sich einig. In allem.

Wenn jemand zusammenbricht, geht es häufig um Leben und Tod. Jeder muss in einer solchen Situation fit darin sein, Erste Hilfe zu leisten. Denn mit jeder Minute ohne Herzdruckmassage sinken die Überlebenschancen

Mehr als 100.000 Stücke gingen bei der Kleiderkammer des Deutschen Roten Kreuzes in Lünen bereits über die Theke. 15 Ehrenamtler sorgen dafür, dass alles läuft - einige von ihnen sind Flüchtlinge, die Von Marc Fröhling

Mit Protesten begann im März 2011 der Aufstand gegen die syrische Regierung. Seitdem sind rund 400.000 Menschen in dem Bürgerkrieg ums Leben gekommen. Kaum eine andere Stadt hat so gelitten wie Aleppo.

Neues Angebot in Heek

Spielmobil sorgt für Kontakte

Auffordernd hält Sandra Hilfert, Erzieherin im Dienste des DRK, dem kleinen Mädchen den bunten Würfel hin. "Nimm ihn, versuch mal, damit zu würfeln", fordert sie Soleen auf. Die Vierjährige schaut ihr

Machtübernahme und Kinderumzug

König Karneval regiert in Stadtlohn

Die Stadtlohner Narren haben das Rathaus eingenommen. Am Sonntagnachmittag übergibt Bürgermeister Helmut Könning die Schlüsselgewalt an das Prinzenpaar. Viele Närrinnen und Narren sind zur offiziellen

Bis die neue Kita des DRK Werne fertig ist, dauert es noch. Bis dahin wird aus dem Gebäude St. Konrad an der Stockumer Straße für ein Jahr wieder ein Betreuungsort für 40 Kinder. Zwischendurch hatten Von Helga Felgenträger, Daniel Claeßen

Für die Behandlung mancher Erkrankungen oder nach Unfällen werden Blutkonserven dringend gebraucht - und somit Menschen, die ihr Blut spenden. Wer Spender werden möchte, sollte allerdings ein paar Dinge

Bislang sind laut Deutschem Roten Kreuz nur etwa drei Prozent der Menschen in Deutschland zu einer Blutspende bereit. Noch können sie den Bedarf decken. Doch die Zahl der Empfänger steigt. Worum Blutspenden

Erst die Wiedereröffnung der Kita St. Konrad unter neuen Namen als Übergangslösung, ab 2018 dann der Neubau auf der Wiese an der Klöcknerstraße: So lautet der Fahrplan der neuen Kita, die das Rote Kreuz errichten will. Von Daniel Claeßen

Der neue für drei Gruppen auf dem Hof der ehemaligen Martin-Luther-Schule am Hennewiger Weg wird in konventioneller Bauweise errichtet. Diese Entscheidung fällte die Verwaltung jetzt nach dem Rücklauf Von Silvia Wiethoff

Dass Werne eine neue Kindertagesstätte in Trägerschaft des DRK-Kreisverbandes Unna bekommt, ist bekannt. Das Projekt läuft beim DRK unter dem Arbeitstitel „Lippepiraten“. Mittlerweile steht auch fest, Von Daniel Claeßen

Rauch dringt aus Fenstern der Ortho-Klinik Hörde. Die Feuerwehr rückt mit zwei Löschzügen an. Greift über Hauteingang, Virchowstraße und Innenhof zugleich an. Auf den Fluren drinnen herrscht großes Chaos. Von Dietmar Bock

Blutspende in Stadtlohn

613 Lebensretter gut umsorgt

Konzentriert sitzt Veronika Ritter an dem weißen Tisch. Vor sich ein Berg von Brötchen, in der Hand ein scharfes Messer. Semmel um Semmel halbiert sie. Acht Körbe stapeln sich um sie herum.

Seit September arbeitet Elisabeth Deppermann in einer Tageseinrichtung für benachteiligte Kinder im rumänischen Botosani. "Eine bewusste Entscheidung" war das, sagt die Pfarrerstochter aus Holsterhausen. Von Stefan Diebäcker

Neuerungen im Straßenverkehr

So bildet man eine Rettungsgasse richtig

Wie bildet man eine Rettungsgasse? Vielen Autofahrern scheint die richtige Regelung ohnehin unbekannt zu sein, nun hat sich auch die gesetzliche Regelung geändert. Wir haben mit Schwerter Experten gesprochen Von Marcel Witte

Fußballturnier für Flüchtlingshelfer

Tore für die Toleranz

Das Motto „Respekt – Dankbarkeit – Wertschätzung“ war Samstag Programm. Mit dem vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und SuS Derne in der Halle der Gesamtschule Scharnhorst ausgerichteten Fußballturnier bedankten Von Dietmar Bock

916 Blutspender hat der DRK-Ortsverein Nienborg-Heek im laufenden Jahr registriert. Ein gutes Ergebnis beim Aderlass, wie am Wochenende auf der Mitgliederversammlung bestätigt wurde. Von Bernhard Gausling

Mit jeder Minute wuchs die Anspannung bei Krisenstab und Bürgern, dann endlich kam die erlösende Nachricht: Die Bombe ist entschärft. Vorangegangen war die größte Evakuierungsaktion in der Geschichte der Bundesrepublik.

Die Bombenentschärfung in Augsburg ist erfolgreich beendet. 54.000 Menschen mussten bei der größten Evakierung seit dem Zweiten Weltkrieg am ersten Weihnachtstag aus ihren Wohnungen. Viele waren bereits

Die Schlacht um Aleppo ist vorbei. Doch der Syrienkrieg tobt weiter. In den Fokus gerät zunehmend das Vorgehen der türkischen Truppen.

Im August hat die türkische Armee eine Bodenoffensive in Nordsyrien begonnen. Gemeinsam mit Rebellen marschiert sie auf die Stadt Al-Bab vor - die Terrormiliz IS verteidigt diese nun mit aller Gewalt.

Die Evakuierung der letzten Rebellengebiete Aleppos geht weiter. Die Menschen werden ins Umland der lange umkämpften Stadt gebracht. Dort warten auf sie Notunterkünfte und eisige Wintertemperaturen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt warten Tausende Menschen in Ost-Aleppo darauf, dass die Evakuierungsmission wieder beginnt. In den Verhandlungen bahnt sich ein Hoffnungsschimmer an - auch für andere belagerte Orte.

Die humanitäre Lage in Aleppos Rebellengebieten ist katastrophal. Zehntausende Menschen in Not warten darauf, dass sie die Stadt verlassen können. Doch Russland erklärt die Evakuierung für beendet.

Ist das die Wende im syrischen Bürgerkrieg? Aleppo soll nun vollständig unter Kontrolle von Assads Streitkräften stehen. Das sagte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin am Dienstag in New York.

Zehntausende Menschen harren in den letzten verbliebenen Rebellengebieten im Osten der zerbombten Metropole Aleppo aus. Busse pendeln hin und her, um die Menschen schnellstmöglich abzutransportieren.

Die Rebellen stehen in Aleppo kurz vor einer Niederlage. Die Stadt wird vom syrischen Regime und dessen Verbündeten ohne Unterbrechung beschossen. Die Bevölkerung flieht - oder versteckt sich im Untergrund.

Ein Auto mit vier jungen Männern stürzt in Hamburg in der Nähe der Elbphilharmonie von einer Brücke ins eiskalte Wasser. Ein 20-Jähriger stirbt. Glätte könnte bei dem Unfall eine Rolle gespielt haben.

Kämpfe, Luftangriffe, Blockade: Seit Wochen wächst das Leiden der Menschen in Aleppos Rebellengebieten. Die Regimeoffensive verschärft die Situation. Die Menschen sind unterernährt und ohne Hoffnung.

Rund 250 000 Menschen sind seit Wochen im Ostteil Aleppos eingeschlossen. Das Regime setzt seine Luftangriffe fort, um die Rebellen dort zur Aufgabe zu zwingen. Aktivisten berichten, die Lage werde von

Bisher war die Kleiderkammer im Olfener Marienheim nur den Flüchtlingen der Vinnumer Landesunterkunft vorbehalten, seit Montagnachmittag haben alle Migranten Zutritt zu dem Kleider-Fundus. Der Andrang

Alle drei Jahre verkauft die Olfener Zahnarztpraxis von Dr. Hans-Wilhelm Kayser, Ludger Pickenäcker und Jens Eismann das Zahngold ihrer Patienten, um es zu spenden. In diesem Jahr war es wieder soweit, Von Christopher Stolz

An Erfahrung in politischen Spitzenämtern mangelt es António Guterres keineswegs. Jetzt soll der frühere portugiesische Ministerpräsident und Leiter des UN-Flüchtlingshilfswerks neuer UN-Generalsekretär werden.

Es hätte deutlich schlimmer ausgehen können: Ein Auto stößt auf einer Bergstraße in Tirol mit einem Reisebus zusammen. Für die Touristen aus Schwaben geht die Kollision glücklicherweise glimpflich aus.

Einmal gestolpert, und schon stürzt der Wanderer vom vermeintlich harmlosen Steig den Hang hinab. Doch obwohl immer mehr Menschen in den Bergen unterwegs sind, sind die Unfallzahlen konstant. Allerdings

Ein eigener kleiner Stadtteil Castrop-Rauxels ist Geschichte. Einer aus Leichtbauhallen, in einer Notsituation errichtet – und nun überflüssig: Die Großnotunterkunft in Habinghorst hat ihren Dienst getan. Von Tobias Weckenbrock

Ex-Sparkassenchef Ulrich Fischer war schon als neuer Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverbands vorgestellt worden, als er plötzlich zurücktrat. Gerüchte kamen auf, dass es dem Verband in Lünen finanziell Von Torsten Storks, Simon Bückle