Die fremde Königin

Rebecca Gablé

Das Reich Ottos des Großen im Jahr 951: Der junge Panzerreiter Gaidemar steigt zum Vertrauten der italienischen Königin Adelheid auf, als er sie aus der Gefangenschaft befreit.

18.07.2017, 09:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als die Regentin Otto den Großen heiratet, gerät Gaidemar mitten in die Machtkämpfe zwischen Otto, seinem Sohn Liudolf und Herzog Hennig, Bruder des Königs. Und muss darüber hinaus unbedingt verbergen, dass er sich in die Königin verliebt hat.

Detailliertes Epochenbild

"Die fremde Königin" ist der zweite Band der Romanreihe um Otto den Großen, die Fortsetzung von "Das Haupt der Welt" - funktioniert aber auch als eigenständiger Roman. Wie gewohnt zeichnet Rebecca Gablé ein detailliertes Bild der Epoche, die den historischen Hintergrund liefert.

Ihre Figuren - egal ob reale wie Adelheid oder erdachte wie Gaidemar - charakterisiert sie packend. Die geschichtlichen Zusammenhänge von den Slawen-Einfällen bis zur Kaiserkrönung sind anschaulich und spannend geschildert.jes

Rebecca Gablé: Die fremde Königin, 763 S., Bastei Lübbe, 26 Euro, ISBN 978-3-431-03977-1.