Die Musik bleibt – die Heimat ist weg

27. Lüner Kinofest

Essen ist ihr Zuhause, Musik ihre Leidenschaft. Als HipHop-Duo reimen sie auf Deutsch und Englisch, mit einem Flow, der sich hören lassen kann. Im März 2010 klingelte es morgens um vier an der Tür, und dann ging alles sehr schnell: Kefaet und Selami wurden abgeschoben."Trapped By Law", vom Gesetz hereingelegt, heißt die Doku von Sami Mustafa, die Freitag (14.30 Uhr) beim Lüner Kinofest zu sehen ist.

LÜNEN

, 10.11.2016, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Musik bleibt – die Heimat ist weg

?Die Hannas? ist eine bemühtes aber wenig glaubhaftes Stück Kino, das am Freitag ab 21 Uhr beim Kinofest Lünen zu sehen ist.

Ein Film über zwei Brüder im Dickicht der Paragrafen, die dafür sorgen, dass die beiden Roma wie benommen im Kosovo stehen und merken, dass ihnen ihr Leben geraubt wurde.

Der Film protokolliert Jahre des Hoffens und Bangens, eine Irrfahrt auf dem Balkan. Endloses Warten, Hickhack um die Pässe, Existenzangst. Hätten die Brüder nicht sich und die Musik, wären sie am Ende.

Das sehenswerte Porträt zweier Stehaufmännchen, die um ihre deutsche Heimat kämpfen.

Am Freitag um 21 Uhr zeigt das Festival "Die Hannas", einen Spielfilm von Julia C. Kaiser. Hans und Anna (Anna König) sind ein Paar, dem man ansieht, dass Liebe durch den Magen geht.

Pfunde bleiben, Liebe verflüchtigt sich. Anna beginnt ein Techtelmechtel mit der Frau aus dem Veggie-Restaurant, deren Schwester derweil Hans in bizarre Rollenspiele verwickelt. Ein Pärchen-Dramolett, das sich in seinen Figuren verliert. Vieles wirkt bemüht, der Kitt an Glaubwürdigkeit ist dünn.

Komödie light und Verwirrspiel

Munter drauflos erzählt wird auch in "Hey Bunny" von Lavinia Wilson und Barnaby Metschurat, Komödie light und Verwirrspiel, zu sehen am Samstag um 18.45 Uhr.

An der Berliner Uni wurden Versuchskaninchen entführt, die der Film dekorativ vor die Kamera drapiert. IT-Experte Adam (Metschurat) gerät unter Verdacht.

Öko-Aktivisten treten auf, diverse Erzählfäden werden ausgelegt. Unterhaltsam, aber ungelenk in seiner wolkigen Plot-Konstruktion.

Alle Filme sind im Kino "Cineworld" in der Innenstadt von Lünen zu sehen, Im Hagen 3.

Lesen Sie jetzt