Die neue Polizeipräsidentin Diana Ewert hat Respekt vor ihrer Aufgabe

Amtseinführung im Bergbaumuseum

Die neue Bochumer Polizeipräsidentin Diana Ewert ist am Mittwoch bei einer Feierstunde im Bergbaumuseum offiziell in ihr Amt eingeführt worden. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) wünschte ihr in seiner Ansprache "eine glückliche Hand für diese sehr sensible und verantwortungsvolle Aufgabe".

BOCHUM/WITTEN

von Von Lisa Seiler

, 17.11.2010, 14:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD), Polizeipräsidentin Diana Ewert (Mitte) und Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz bei der Amtseinführung.

NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD), Polizeipräsidentin Diana Ewert (Mitte) und Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz bei der Amtseinführung.

Die neue Polizeipräsidentin Diana Ewert würdigte Ralf Jäger als Frau mit langjähriger Verwaltungserfahrung, die sich durch Offenheit, Empathie und soziale Kompetenz auszeichne. "Ich glaube, für Ihre neue Aufgabe sind Sie sehr gut gerüstet", sagte er. Der Vorsitzende des Personalrats, Bernd Gather, bot Ewert "fachliche Beratung und loyale Zusammenarbeit" an. Die neue Polizeipräsidentin sagte in ihrer Anstrittsrede, sie freue sich, nach ihrem Jurastudium an der Ruhr-Universität wieder zurück in Bochum zu sein. "Die vor mir liegende Aufgabe erfüllt mich nicht nur mit Freude, sondern auch mit Respekt", gestand sie. Ihr sei bewusst, dass sie ab sofort  24 Stunden am Tag die Verantwortung für die Sicherheit der Bürger von Bochum, Witten und Herne trage.