Die Unverbesserlichen

Silvio Blatter

Silvio Blatter versteht es, in seinen Büchern den Zeitgeist der Gesellschaft abzubilden. So geht es in seinem neuen Roman "Die Unverbesserlichen" einerseits um Flüchtlinge und Fremdenhass, andererseits um das Lebensgefühl der Generation 50-plus.

30.05.2017, 09:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sein Ich-Erzähler Jonas hat die 50 überschritten, arbeitet als Wirt und ist mit seinem Leben in der Flughafenregion von Zürich zufrieden. Doch das ändert sich, denn seine Partnerin ist es nicht. Sie wird ihren Job kündigen, als Model für Senioren-Produkte erfolgreich werden - und sich in einen Schauspieler verlieben, Jonas verlassen.

Gesellschaftspanorama

Doch bis es soweit ist, entfaltet sich ein Gesellschaftspanorama, das sich aus Jonas Erzählungen über die Gäste und Freunde in seiner Kneipe zusammensetzt. Da ist seine Mitarbeiterin, die aus Nigeria stammt, da gibt es Freunde, die sterben...

Und Jonas selbst fragt sich, ob er sein Leben ändern muss, um seine Beziehung zu retten. Lesenswert!

Silvio Blatter: Die Unverbesserlichen, 246 S., Piper, 22 Euro, ISBN 978-3-492-05814-8.