Dieb stiehlt Rollstuhlfahrerin ihr Beatmungsgerät

Mitsamt des Rucksacks

Eine Bochumer Rollstuhlfahrerin ist in große Gefahr geraten, als sie am Mittwoch mit dem Zug von Duisburg Richtung Hamm gefahren ist. Ein unbekannter Täter hat ihren Rucksack gestohlen - darin befand sich das Beatmungsgerät, das die Frau mit Sauerstoff versorgt. Erst in Hamm konnte sie auf sich aufmerksam machen.

BOCHUM

24.02.2017, 14:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit dem Diebstahl ihres Rucksacks hat ein unbekannter Täter eine behinderte Rollstuhlfahrerin am Mittwoch in große Gefahr gebracht. Denn darin befand sich das Beatmungsgerät der 29-jährigen Bochumerin. Über eine Maske und einen Schlauch versorgte das Gerät die 29-Jährige mit Sauerstoff. Einige Zeit nachdem ihr Zug in Duisburg gestartet war, fiel der Frau der Druckverlust im Schlauch auf, der Rucksack samt Beatmungsgerät war verschwunden.  

Die schwerstbehinderte Frau war so geschockt, dass sie zunächst nicht auf sich aufmerksam machen konnte. Erst in Hamm, wo ein Bahn-Mitarbeiter sie abholen wollte, wurde der Vorfall bemerkt. Die Frau wurde ärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht. 

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise -insbesondere über den Verbleib des Rucksacks mit dem medizinischen Gerät- machen können, sich unter der kostenfreien Servicenummer: 0800 6 888 000 zu melden. 

von dpa

Schlagworte: