Diehr: "Wir sind gerüstet"

BOCHUM Auch der letzte Test der AstroStars ist gelungen. In Opladen gab es einen klaren 95:59-Erfolg. Am Sonntag wird es ernst. Dann steigt um 17 Uhr bei den Neuwerk Lions das erste Meisterschaftsspiel.

von Von Ralf Rudzynski

, 05.09.2008, 15:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
AstroStars-Manager Hans-Peter Diehr.

AstroStars-Manager Hans-Peter Diehr.

"Und dann kommt es drauf an", sagt Manager Hans-Peter Diehr: "Die Vorbereitung war anständig, aber das zählt ab Sonntag nicht mehr. Wir müssen schauen, dass wir möglichst schnell und möglichst erfolgreich in die Saison starten."

Im Match bei Zweitregionaligist Opladen drehten die Basketballer der AstroStars vor allem in der zweiten Hälfte auf. "Es gab Verkehrsprobleme. Wir waren erst kurz vor Spielbeginn dort, weswegen der Vorsprung nach den ersten beiden Vierteln nur bei zehn Punkten lag", erklärt Diehr. Stark spielte Zugang Drew Shubik, der sehr gut verteidigte und überdies 21 Punkte beisteuerte.

Genauso viele standen am Ende auch für Jonas Dauber zubuche. Der Rest verteilte sich quer durch das ganze Team, wobei Fabian Sklareck laut Diehr "einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat". Er gehört zu den zahlreichen Youngstern, die für Druck auf die etablierten Akteure sorgen.Kein Spaziergang

Diehr ist weit davon entfernt, die Aufgabe in Mönchengladbach als Spaziergang anzusehen: "Die Liga ist in diesem Jahr sehr stark und sehr ausgeglichen. Die Lions sprechen davon, dass sie gegen uns einen Pflichtsieg einfahren. Das sehe ich zwar keineswegs so, aber wir müssen von der ersten Sekunde an hellwach sein."

Der Manager weiß natürlich auch um die Qualitäten der AstroStars und bleibt gelassen: "In dieser Saison darf man keinen Gegner unterschätzen, zumal es kribbelig ist, wenn man auswärts startet. Trotzdem: Wir sind gerüstet."