Diese fünf Highlights versüßen den Sommer in der Nordstadt

rnNordstadtsommer 2019

Beim Nordstadtsommer 2019 wird wieder ein Highlight das andere jagen. Was sind die fünf Events und Angebote, die Sie oder Ihre Kinder auf keinen Fall verpassen sollten? Wir verraten es Ihnen.

von Verena Halten

Nordstadt

, 02.07.2019, 21:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als Ferienangebot für die Bürger, die den Sommer zu Hause verbringen, sehen die Verantwortlichen den Nordstadtsommer, der in der zweiten Ferienwoche im und am Dietrich-Keuning-Haus (DKH) stattfindet. Laut Levent Arslan, Direktor des DKHs, handelt es sich bei der mit Events und verschiedenen Spiel- und Sportangeboten gefüllten Ferienwoche allerdings auch um „einen Höhepunkt“ für das DKH und dessen Partner.

Das sind die fünf Highlights:

1. Bereits im vergangenen Jahr startete man mit einem interkulturellen Gebet in den Sommer. Das gemeinsame Gebet, das von einer evangelischen Pfarrerin, einem katholischen Pfarrer und von Vertretern des Rates der muslimischen Gemeinden sowie der jüdischen Kultusgemeinde Groß-Dortmund gestaltet wird, findet am 21. Juli (Sonntag) um 11.30 Uhr statt.

Diese fünf Highlights versüßen den Sommer in der Nordstadt

Im vergangenen Jahr startet man zum ersten Mal mit einem interkulturellen Gebet in den Sommer: Und das kam ungemein gut an. © Oliver Schaper (A)

2. Auch über die Festwoche hinaus, vom 16. Juli bis zum 2. August, lädt die „Let‘s play: Nordstadt Edition“ ein. Jeweils von 17 bis 20 Uhr spricht diese Jugendliche ab 13 Jahren an. Das aktive Ferienprogramm gliedert sich in drei Teile und umfasst unter anderem Sportangebote wie Klettern, Fußball und Volleyball. Jedoch kommen in der zweiten Ferienwoche auch kreative Jugendliche auf ihre Kosten: Hier werden unter anderem die Außen- und Innenflächen des Jugendbereichs neu gestaltet und Möbel aus Paletten gebaut. Den Abschluss bildet eine Party am 2. August (Freitag), ab 17 Uhr.

3. In diesem Jahr lädt der Circus Soluna vom 21. bis zum 27. Juli (Sonntag bis Samstag), von Montag bis Freitag von 12.30 bis 17 Uhr und am Wochenende von 14 bis 17 Uhr, dazu ein kostenlos Zirkusluft zu schnuppern. Hier können sich Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren in der Manege, unter anderem als Seiltänzer, Artisten, Akrobaten und Clowns, versuchen. Den Abschluss macht eine Vorführung am Samstag, um 14 Uhr. Der Eintritt hierzu kostet 4 Euro, Kinder zahlen 2 Euro. Einlass ist ab 13.30 Uhr. Verbindliche Anmeldungen sind nötig und ab sofort im DHK möglich.

Diese fünf Highlights versüßen den Sommer in der Nordstadt

In den vergangenen Jahren war meistens der Zirkus Sperlich (siehe Foto) zu Gast. In diesem Jahr schlägt der Circus Soluna sein Zelt am DKH auf. Er hat sich auf die Arbeit mit Kindern spezialisiert. © Zirkus Sperlich (A)

4. Während des Sommerfestes finden im DHK und im Zirkuszelt Konzerte, Lesungen und Tanzveranstaltungen statt. Mit dabei sind unter anderem die Poetry Slammerin Özge Cakirbey, die am 25. Juli (Donnerstag) um 19 Uhr für 7 Euro Eintritt zu einem musikalischen Slam ins Zirkuszelt einlädt. Zur selben Zeit findet ein kostenloser Tango-Abend mit der Band „Bandonegro“ im DHK statt.

5. Mit der Fiesta Tradicion Peru wird am 27. Juli (Samstag), ab 14 Uhr, im DHK zum dritten Mal der wichtigste Feiertag Peru gefeiert: mit der peruanischen Tanzgruppe „Color peru“, unter anderem mit landestypischer Musik und Tänzen.

Weitere Informationen gibt es ab sofort im DKH, Leopoldstraße 50-58, unter Tel. 5 02 51 45 oder via E-Mail an dkh@dortmund.de. Hier gibt es auch weitere Informationen rundum die für den Zirkus und das Klettern notwendigen Anmeldungen und das Programm des Nordstadtsommers im Detail.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt