Diese Prominente haben in diesem Jahr Gedenktag

Von Stan Laurel bis Frank Sinatra

Ein Komiker, Lausbuben, ein großer Entertainer und Sänger oder eine legendäre Schauspielerin - zahlreiche runde Geburtstage und Todestage bestimmen das kulturelle Jahr 2015. Wir geben einen Überblick - mit Videos und Fotostrecke.

03.02.2015, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Diese Prominente haben in diesem Jahr Gedenktag

Frank Sinatra wäre im Dezember 100 Jahre alt geworden.

  • Stan Laurel: Er ist der Doofe von „Dick und Doof“. Der 1890 geborene Brite kam als Charly Chaplins Zweitbesetzung in die USA. Später spielten er und der pausbäckige Oliver Hardy als Slapstick-Duo in über 100 Streifen – erst in Stummfilmen, ab 1929 auch mit Ton. Vier Jahre nach Hardys Tod bekam Laurel 1961 den Oscar für sein Lebenswerk. Er starb vor 50 Jahren am 23. Februar in Kalifornien.
  • Ma x und Moritz: „Menschen necken, Tiere quälen, Äpfel, Birnen, Zwetschgen stehlen“ – am 4. April stellen die Lausebengel seit genau 150 Jahren das Leben von Witwe Bolte, Meister Böck, Lehrer Lämpel und Co. auf den Kopf. Der damals 33-jährige Schriftsteller Wilhelm Busch erhielt tausend Gulden in bar. Zehn Jahre später war seine „Bubengeschichte in sieben Streichen“ weltweit bekannt.
  • Ingrid Bergman: Die Schauspielerin kam am 29. August vor 100 Jahren in Schweden zur Welt. Mit dem Film „Intermezzo“ machte sie 1936 Hollywood auf sich aufmerksam. Legendär ist ihre Liebesromanze mit Humphrey Bogart in „Casablanca“ (1942). Bergman spielte in über 50 Filmen mit und erhielt drei Oscars. An ihrem 67. Geburtstag starb das an Brustkrebs erkrankte Filmidol.
  • Frank Sinatra: Der Sänger, Schauspieler und Entertainer hätte am 12. Dezember seinen 100. Geburtstag gefeiert. Mit Songs wie Strangers in the Night, My Way und New York, New York landete er Welthits. Sinatra verkaufte über 150 Millionen Platten.
  • Édith Piaf: Auch die französische Sängerin hätte am 19. Dezember ihren 100. Geburtstag gefeiert. Ihre Interpretationen von Chansons und Balladen machten sie berühmt. Zu ihren größten Erfolgen gehört „Non, je ne regrette rien“.  

Video Dick und Doof "Lachen ist gesund":

  • Ma x und Moritz: „Menschen necken, Tiere quälen, Äpfel, Birnen, Zwetschgen stehlen“ – am 4. April stellen die Lausebengel seit genau 150 Jahren das Leben von Witwe Bolte, Meister Böck, Lehrer Lämpel und Co. auf den Kopf. Der damals 33-jährige Schriftsteller Wilhelm Busch erhielt tausend Gulden in bar. Zehn Jahre später war seine „Bubengeschichte in sieben Streichen“ weltweit bekannt.

Video Max und Moritz "Dritter Streich":

  • Ingrid Bergman: Die Schauspielerin kam am 29. August vor 100 Jahren in Schweden zur Welt. Mit dem Film „Intermezzo“ machte sie 1936 Hollywood auf sich aufmerksam. Legendär ist ihre Liebesromanze mit Humphrey Bogart in „Casablanca“ (1942). Bergman spielte in über 50 Filmen mit und erhielt drei Oscars. An ihrem 67. Geburtstag starb das an Brustkrebs erkrankte Filmidol.

Video Ingrid Bergman "Smile":

  • Frank Sinatra: Der Sänger, Schauspieler und Entertainer hätte am 12. Dezember seinen 100. Geburtstag gefeiert. Mit Songs wie Strangers in the Night, My Way und New York, New York landete er Welthits. Sinatra verkaufte über 150 Millionen Platten.

Video Frank Sinatra "New York New York" (Live):

  • Édith Piaf: Auch die französische Sängerin hätte am 19. Dezember ihren 100. Geburtstag gefeiert. Ihre Interpretationen von Chansons und Balladen machten sie berühmt. Zu ihren größten Erfolgen gehört „Non, je ne regrette rien“.  

Video Édith Piaf "Non, je ne regrette rien" (Live):

Diese Prominenten haben dieses Jahr Gedenktag:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Diese Prominente haben 2015 Gedenktage

Ein Komiker, Lausbuben oder eine legendäre Schauspielerin - zahlreiche runde Geburtstage und Todestage bestimmen das kulturelle Jahr 2015. Wir geben einen Überblick.
03.02.2015
/
Frank Sinatra wäre im Dezember 100 Jahre alt geworden.© Foto: dpa
Édith Piaf bei einem Auftritt im Jahr 1949. Die Chansonsängerin wäre am 19. Dezember 100 Jahre alt geworden. © Foto: dpa
Humphrey Bogart als Richard 'Rick' Blaine und Ingrid Bergman als Ilsa Lund Laszlo blicken sich im Klassiker "Casablanca" tief in die Augen (Filmszene von 1942). Die Schauspielerin kam am 29. August vor 100 Jahren in Schweden zur Welt.© Foto: dpa
Das erste Bild der sieben Streiche von Max und Moritz, erdacht und gezeichnet von Wilhelm Busch. Am 4. April stellen die Lausebengel seit genau 150 Jahren das Leben von Witwe Bolte, Meister Böck, Lehrer Lämpel und Co. auf den Kopf. © Foto: dpa
Eine Szene aus "Max und Moritz" (1865) gehört zu den Werken des Künstlers Wilhelm Busch.© Foto: dpa
Oliver Hardy (r., Archivbild von 1940) und Stan Laurel alias "Dick und Doof" in einer Filmszene von Alfred Gouldings "A Chump at Oxford" ("Dick und Doof als Studenten"). Laurel starb vor 50 Jahren am 23. Februar in Kalifornien.© Foto: dpa