Digitalisierung in Schulen

Digitalisierung in Schulen

Beim Thema Lehrerfortbildung stand die Bezirksregierung Münster vor den gleichen Problem wie die Schulen: Ein analoges Angebot musste plötzlich ins Digitale übertragen werden. Von Robert Wojtasik

Die Stadt wird alle Lehrer und viele Schüler mit iPads für den Digital-Unterricht ausstatten. Kosten: 750.000 Euro aus Landes-Förderung. Das Land unterstützt aber auch die Ursulinen-Schulen. Von Michael Klein

Beim Online-Format „ElternStadtGespräch“ am 2. März stehen Experten Rede und Antwort. Eltern können ihre Problemen im Corona-Lockdown live und direkt schildern. Die Probleme sind vielfältig.

Der Jugendförderverein Philipp Neri ist jetzt auch über die Stadtteilgrenzen Kirchhellens hinaus aktiv. Vereinsvertreter spendeten jetzt 30 iPads an das Stadtteilbüro Batenbrock.

Am Dienstag (26.1.) startete in der Schule am Marsbruch der alljährliche Medientag. Dieses Jahr lief er komplett digital ab. Dennoch hatte die Förderschule neue Angebote. Von Alexandra Wachelau

Zu Silvester ist der Verkauf von Böllern verboten. Die Menschen sparen Geld. Zwei Schulen und zwei Heimatvereine rufen darum zu Spenden für Digitale Bildung und Bewegungsangebote auf.

Die Digitalisierung an den Halterner Schulen ist eine Großbaustelle, aber die Arbeit schreitet hier voran. Bewegung gibt es gleich in mehreren Bereichen. Von Silvia Wiethoff

Gute Nachricht aus Münster: Die Bezirksregierung bewilligt der Stadt Castrop-Rauxel mehr als 980.000 Euro aus dem Digitalpakt Schule. Eingesetzt wird das Geld im Sommer an mehreren Schulen. Von Ronny von Wangenheim

Im Corona-Lockdown wurde klar: An Schulen gibt es großen digitalen Nachholbedarf. Die Unterschiede in Castrop-Rauxel sind enorm, die Probleme vielfältig, die Kritik laut. Unsere Serie im Überblick. Von Ronny von Wangenheim

Die Corona-Pandemie wird oft als Beschleuniger der Digitalisierung bezeichnet. Wie klappt das beim Schlüsselfaktor Bildung? Wir beleuchten den Stand der Dinge in Schwerte. Von Martina Niehaus

Den Digitalpakt gibt es länger als die Coronakrise. Im ersten Lockdown wurde klar, dass Dorsten Schulen noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen sind. Jetzt wird Tempo gemacht. Von Stefan Diebäcker

Die Corona-Pandemie hat der Digitalisierung der Schulen einen Schub gegeben. In einer Serie stellen wir vor, wie es um die Einführung von Tablets & Co. an den Halterner Schulen bestellt ist. Von Silvia Wiethoff

Als im Frühjahr aus dem Präsenzunterricht plötzlich ein Unterricht auf Distanz wurde, war in den Schulen in Werne zu erkennen, wo es noch hapert in der Digitalisierung der Schulen. Wir blicken auf den Von Andrea Wellerdiek

Bei der Digitalisierung in Schulen kommt Dortmund ab November einen großen Schritt voran. Doch an vielen Stellen gibt es noch Nachholbedarf. Von Felix Guth

Das Thema Digitalisierung hat durch die Corona-Krise eine ganz neue Relevanz bekommen. Eltern, Schüler und die Schulen wünschen sich digitaleres Arbeiten. Wie weit sind die Schulen, wo sind Baustellen?

Wie steht es in Selm mit der Digitalisierung an Schulen? Wo gibt es noch Herausforderungen und Baustellen - was funktioniert schon? In einer Serie nehmen wir das Thema genau unter die Lupe. Von Marie Rademacher

Wie wichtig es ist, dass Schulen digital arbeiten, hat die Corona-Krise gezeigt. Manche hat der Distanzunterricht kalt erwischt. Einiges scheint besser geworden zu sein, aber läuft es gut? Von Magdalene Quiring-Lategahn