Diskussion um Badeaufsicht

02.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Selm. Am Wochenende beschwerte sich eine Frau, dass am Ternscher See keiner von der DLRG, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, vor Ort war. Das stimmt zwar, doch da die DLRG eine ehrenamtliche und gemeinnützige Organisation ist, ist ihre Anwesenheit keine Pflicht. Denn für die Badeaufsicht ist der Seepark Ternsche zuständig. Und von dem waren am Wochenende sogar zwei Aufsichten gleichzeitig im Einsatz.


Pascal Alber

t