DLRG warnt vor Betreten von Eisflächen

Lebensgefahr

Auf Grund der derzeitigen Wetterlage warnt der Bezirk Witten der DLRG vor dem Betreten nicht freigegebener Eisflächen.

WITTEN

von Ruhr Nachrichten

, 03.12.2010, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

So sollte man nie allein aufs Eis gehen. Sollte es trotz Freigabe unter den Füßen knistern und knacken, sollte das Eis sofort verlassen werden. Wenn man doch auf dem Eis in Gefahr gerät, ist es ratsam, sich auf das Eis zu legen, um das Gewicht zu verteilen und so langsam an das Ufer zurückkehren. Auch für Retter ist dieser Hinweis wichtig: Sie sollten ebenfalls dem Eingebrochenen in liegender Position helfen oder ihm Gegenstände reichen, um ihn aus seiner misslichen Lage befreien kann. In jedem Fall bittet die DLRG, den Notruf abzusetzen. Diese Regeln und weitere Hinweis gibt es auch auf der Homepage der DLRG.