Doppelpass von Basketballern und Hardenstein-Schülern

VORMHOLZ "Schuloffensive Basketball" - so heißt ein aktuelles Projekt, das gestern an der Hardenstein-Gesamtschule eingeläutet wurde.

von Von Barbara Zabka

, 12.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Doppelpass von Basketballern und Hardenstein-Schülern

Von der Kooperation wollen die Basketballer der AstroStars und die Hardenstein-Gesamtschule profitieren.

Die Basketballgemeinschaft BG Südpark Bochum unterstützt die Initiative mit Rat, Tat und den Erfahrungen eines Teams, das in der ersten Regionalliga spielt. Regelmäßige Trainingseinheiten mit wechselnden Spielern sollen in den ganz normalen Schulsport-Alltag eingebunden werden.

Die Südpark AstroStars werden in dieser Woche mit den Spielern Rodrigo Griffa, Cory Mc Jimson und Maik Berger und Team-Manager Hans-Peter Diehr zu Gast in Vormholz sein: "Unser Ziel ist es, Schüler für den Basketball-Sport zu begeistern," betont Hans-Peter Diehr.

Aktionsgeladene Sportart

Er stieß mit dieser Idee bei Schulleiter Erwin Essmann auf offene Ohren. "Basketball ist eine sehr anspruchsvolle, aktionsgeladene Sportart," betont Essman, der selbst lange aktiver Basketballer war. "Persönliche Kontakte fördern die Motivation, in die Halle zu kommen und zu trainieren"

Der besondere Clou des Projektes ist die Kombination zwischen Sport - und Sprachunterricht. "Rodrigo und Cory werden als "native Speaker" in ihrer Muttersprache auch unsere Englisch- und Spanischkurse bereichern", so der Schulleiter. "Endlich wieder Spanisch reden," freut sich der Argentinier Rodrigo schon im Vorfeld.

Gleichzeitig haben die Aktiven sicherlich sportliche Tipps und Kniffe auf Lager, von den die Hardensteiner profitieren können. Doch mit leeren Händen waren die AstroStars nicht nach Vormholz gekommen: Zehn Spielbälle und Freikarten für alle Heimspiele in der Bochumer Rundsporthalle hatten sie im Handgepäck.