Doppelte Leidenschaft auf der Freilichtbühne

Teil zwei von "Ronaldo und Julia" in Wattenscheid

BOCHUM Das Ensemble des Mondpalastes ist nicht zum ersten Mal auf der Freilichtbühne in Wattenscheid zu Gast - und doch ist der Termin am 26. Juni etwas Besonderes: Um 16 Uhr führt die Schauspieltruppe das Stück "Ronaldo und Julia - der zweite Teil" auf, in dem Frauenfußball eine wichtige Rolle spielt. Anschließend wird im Biergarten das WM-Spiel der deutschen Frauen-Nationalelf gegen Kanada gezeigt.

31.05.2011, 16:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Susanne Fernkorn als Borussia-Fan Julia.

Susanne Fernkorn als Borussia-Fan Julia.

"Das Ganze ist für uns wie ein Arbeitspicknik", freut sich Autor Thomas Rech, der auf der Freilichtbühne als Roland "Ronaldo" Montakowski auf der Bühne stehen wird. Die Geschichte sei zwar eine Fortsetzung, sagt Rech, aber man könne auch alles verstehen, wenn man den ersten Teil nicht gesehen habe. Seit November 2009 wird die Komödie erfolgreich in Wanne-Eickel gespielt. Themen wie Fußball-Rivalitäten im Revier werden mit überraschenden Wendungen kombiniert - das alles mit fetzigen Dialogen. Der heimlich Star ist dabei die renitente Nachbarin Frau Piesewotzki. Doppelte Leidenschaft Die Atmosphäre unter freiem Himmel ist neu, Inhalt und Inszenierung des Stückes jedoch schon bekannt: Auch nach 20 Jahren Ehe ist bei Ronaldo und Julia noch die doppelte Leidenschaft im Spiel: Die Hauptfiguren lieben sich - und ihren jeweiligen Lieblingsverein. Er ein Schalker, sie BVB-Fan. Und dann spielt die Tochter auch noch für Wattenscheid 09. Als der Nachwuchs schließlich seine neue Flamme mit dem Spitznamen "Libuda" vorstellt, ist das Chaos perfekt.Termin: 26.6. auf der Freilichtbühne Wattenscheid (Parkstraße 1), Karten: Tel. (02325) 58 89 99. Ansonsten ist das Stück in dieser Spielzeit im Mondpalast zu sehen.www.mondpalast.de