Dorffest an der Nathmerichstraße

Freiwillige Feuerwehr Sölde

SÖLDE Partystimmung herrschte an der Nathmerichstraße. Mit Musik, "Spiel ohne Grenzen" und jeder Menge Spaß feierte die Freiwillige Feuerwehr Sölde sein 112. Bestehen.

von Von Birgit Mader

, 01.07.2009, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hoch hinaus ging es beim 112. Geburtstag des Sölder Löschzugs auch für diesen kleinen Feuerwehrmann.

Hoch hinaus ging es beim 112. Geburtstag des Sölder Löschzugs auch für diesen kleinen Feuerwehrmann.

„Hat Spaß gemacht, aber der Helm war ganz schön schwer“, sagte die Wellinghoferin begeistert, als sie wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Die Notfall-Ausstattung für den Erste-Hilfe-Fall, die nicht nur die Sölder Wehr bei ihren Einsätzen mit sich führt, stellte Notarzt Dr. Peter Neuhaus den interessierten Besuchern vor. „Der nächste Notarzt sitzt in Brackel. Der Sölder Löschzug ist insbesondere für Sölde, das Gewerbegebiet Aplerbeck-Ost und den Flughafenbereich zuständig - da müssen die ersten lebensrettenden Maßnahmen im Ernstfall sitzen“.

Zugführer Uwe Diederichs freute sich, dass seine insgesamt 72 Männer (und Frauen) aus Einsatz-, Jugend-, Alters- und Ehrenabteilung auch im 112. Jahr keinen Rost angesetzt haben. „Wir zeigen an diesem Wochenende jede Menge tolle Technik. Für jeden ist etwas dabei“. Das Motto, das hinter der Nummer 112 in Sölde steckt, zeigte Feuerwehrfrau Elke Driesner locker und witzig auf ihrem roten T-Shirt: „Ich helfe sie gerne!“ 

Schlagworte: