Dorfperlen heizten ein

BRECHTEN Der Startschuss fiel am Samstag um 20.11 Uhr: Klemens Wittig eröffnete das närrische Treiben von St. Antonius im Heinrich-Weber-Haus.

von VonTimo Lämmerhirt

, 03.02.2008, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Begleitet von einer 'Reitereskorte' und der Marseillaise ritt der Moderator als Napoleon verkleidet in den Saal und heizte die gute Laune mit einem Stimmungspotpourri an. Mit einem lauten "Helau" und "Alaaf" begrüßte Wittig außerdem Holthausen sowie eine befreundete Familie aus Schweden.

Als "Wellenbrecher" eroberten die Mitglieder des Männerballetts die Herzen der Narren. Ein weiteres Highlight war dann der zweite Auftritt der Combo: Verkleidet als Damen der feinen Gesellschaft tanzten sie getreu dem Motto des Wiener Opernballs ihren Walzer.

Klemens Wittig kommentierte das Spektakel auf seine Weise: "Nun schaut Euch diese bezaubernden Frauen an, meine Damen und Herren."

Der Saal bebte ob des riesigen Beifalls und die gute Stimmung wollte nicht abreißen, als die bekannten Lieder wie "Und dann die Hände zum Himmel" oder "Vöglein vom Titi-Kaka-See" aufgelegt wurden. Gerade beim ersten Gassenhauer wurde die Passage "Wir klatschen zusammen" als Aufforderung der Karnevalisten verstanden.

Im letzten Jahr waren die "Dorfperlen" schmerzlich vermisst worden. Um so größer war die Freude der Feiernden, dass sie in diesem Jahr den Weg zurück ins Heinrich-Weber-Haus gefunden hatten. Die Gruppe steckte die Jecken mit dem Disco-Fieber der 70er Jahre an und lockte die Anwesenden mit ihren schrillen Kostümen auf die Tanzfläche.

Galaxy-Maulwurfs auf dem Airport

Ein weiterer Höhepunkt närrischen Treibens war der Auftritt der "Galaxy Maulwurfs" auf ihrem "Galaxy Airport". Der Kapitän, seine Stewardess sowie die Sicherheitskontrolle sorgten weiter für gute Stimmung.

Als kleine Sketch-Einlage konnte der Betrachter den Auftritt der drei Nonnen und des Pfarrers verstehen. Diese Ordensfrauen verließen nämlich kurzerhand den Geistlichen, um ihr Glück auf dem Ballermann zu suchen. Zum Schluss präsentierten sich alle Beteiligten beim großen Finale nochmals dem Publikum. Die Akteure freuten sich besonders über die von der Bastelgruppe hergestellten Karnevalsorden.

 

Schlagworte: