Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

CDU steht geschlossen hinter Josef Hovenjürgen

18.11.2007

Dorsten "Besser hätte der Kreisparteitag aus Dorstener Sicht nicht laufen können", so die Einschätzung des Dorstener CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Tobias Stockhoff, "unsere Kandidaten sind alle mit hervorragenden Ergebnissen gewählt worden, unser Antrag wurde einstimmig verabschiedet und der Bürgermeister hat für eine starke Rede viel Applaus bekommen." Mit über 30 Delegierten waren die Dorstener Christdemokraten auf dem 17. CDU-Kreisparteitag in Datteln vertreten.

230 Delegierte

Die 230 Delegierten wählten Josef Hovenjürgen MdL am Samstagmorgen erneut zum CDU-Kreisvorsitzenden. Zuvor hatte CDU-Fraktionschef Bernd-Josef Schwane sich im Namen von Fraktion und Stadtverband für die engagierte Arbeit von Hovenjürgen für die Region und die Stadt Dorsten bedankt: "Josef Hovenjürgen ist sowohl ein wichtiges Bindeglied für uns zum Kreis- als auch zu Landespolitik. Darüber hinaus hat er bei der KiBiz-Diskussion die Interessen der zehn Kreisstädte vertreten!". Hovenjürgen erhielt für seine kämpferische Rede stehende Ovationen von den Delegierten. Unter den fünf stellv. Kreisvorsitzenden befindet sich auch der Dorstener Seniorenunionsvorsitzende Walter Kübber.

Internetbeauftragter

Mit fast 96 % wurde Tobias Stockhoff im Amt des Internetbeauftragten bestätigt. Neben den beiden geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern wurden aus Dorsten mit Dr. Thomas Grund (90,6%, Platz 3 von 24) und Christian Heddier (87,4 %, Platz 7 von 24) zwei Beisitzer in den Kreisvorstand gewählt. Nach der Rede von NRW-Finanzminister Helmut Linssen MdL, der über Nachhaltigkeit und Haushaltskonsolidierung sprach, ergriff Dorstens Bürgermeister Lambert Lütkenhorst (CDU) mit einer engagierten Rede das Mikrofon, für die er viel Applaus erhielt.

Lesen Sie jetzt