Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rosenkranz-Team macht tolles Spiel

13.11.2007

Kirchhellen Andreas Rosenkranz hat es nicht leicht. "Die Mannschaft macht mich bekloppt", stöhnte er nach dem 36:18 seiner TSG-Handballer am Sonntag beim SV Hamborn.

Kreisoberliga Herren

SV Hamborn - TSG 18:36

Hatte die TSG am vergangenen Wochenende kaum etwas richtig gemacht, so machte sie in Hamborn kaum etwas falsch. Der Angriff, meist das Sorgenkind des Trainers, traf aus allen Lagen. Vor allem aus dem Rückraum saß fast jeder Schuss. Gleich 26 der 36 Treffer fielen aus dieser Position.

Da die Abwehrreihe einmal mehr sehr gut stand, spielten sich die Kirchhellener in der ersten Halbzeit schon einen 18:11-Vorsprung heraus. Dabei waren die Hamborner nicht einmal schlecht, doch die TSG-Angriffsreihen spielten endlich ihre Angriffe aus und suchten ihr Heil nicht in übereilten Abschlüssen. Ab der 25. Minute musste die TSG auf Stefan Weiner verzichten, der sich bei einem Sturz eine Platzwunde am Kopf zuzog.

Auch in der zweiten Hälfte setzten die Kirchhellener ihr tolles Spiel fort. Rosenkranz: "Wir brauchten nicht einmal Tempogegenstöße zu laufen, sondern haben weiter unsere Spielzüge abgespult."

Damit stehen die Kirchhellener wieder unter den ersten sechs Teams und haben ein glänzendes Torverhältnis. Da bedauert es der Coach schon, dass nun wieder eine zweiwöchige Pause ansteht. Dabei wäre es für die kommenden schweren Spiele sehr wichtig gewesen, im Rhythmus zu bleiben. weih

TSG: Deffner, Adams, Höltgen (1/1), Bäcker (1), Winkelmann (4), Kerbstadt (1), Weiner (3), Schuchardt (6), Biggemann (6), Czarnetzki (9), Wittmann (3/2), Fockenberg.

Lesen Sie jetzt