Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unterricht im gläsernen Klassenzimmer

20.11.2007

Dorsten Eine Eröffnungsfeier mitten im Schuljahr? Die Maria-Montessori-Schule lädt am Samstag, 24. November, zum Tag der offenen Tür ein, dem die Eröffnungsfeier vorausgeht.

"Das hat seinen guten Grund", erläutert Heinz-Werner Gödde, der die Öffentlichkeitsarbeit für die Schule betreut. "Schließlich ist die Gründungsgeschichte der Schule so rasant verlaufen, dass an eine ordentliche Eröffnungsfeier nicht zu denken war." Vor diesem Hintergrund verbindet die Montessori-Schule nun ihre Einladung zum Tag der offenen Tür mit einer Eröffnungsfeier für die private Schule. So wird um 11 Uhr zur Festlichkeit auch Bürgermeister Lambert Lütkenhorst erwartet.

Von 12 bis 16 Uhr sind dann die Türen der Schule für alle Interessierten geöffnet. Im gläsernen Klassenzimmer erläutern die Pädagogen, wie der Unterricht in einer Montessorie-Schule aussieht. Der Bewegungsraum der Schule kann mit einigen Geräten bereits bewundert werden und eine Kunstaktion für Kinder bietet Künstler Helmut Heinze an. Basteln sowie Vorlesen sheten ebenso auf dem Programm. Nicht zuletzt die Cafeteria lädt zu entspannten Gesprächen ein.

Erfreut ist die Schule über die gute Nachbarschaft mit dem Injoy-Lady, das unter dem selben Dach untergebracht ist. Seit Beginn des Schuljahres kann der Sportunterricht in der stilvollen Turnhalle von Injoy-Lady stattfinden und zur Eröffnungsfeier stellt die freundliche Nachbarin sogar die große Halle des Sportstudios zur Verfügung.

Doch nicht nur die Kooperation mit dem Nachbarn, auch die gute Zusammenarbeit mit den Eltern zeichnet im Vorfeld des offenen Tages die besondere Arbeit der Montessori-Schule aus. se

Lesen Sie jetzt