Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfB erwischte rabenschwarzes Wochenende

05.11.2007

Kirchhellen Der VfB erwischte ein rabenschwarzes Tischtennis-Wochenende: Nachdem die Oberligaherren schon am vergangenen Wochenende im vorgezogenen Spiel gegen Xanten chancenlos blieben, verloren auch sämtliche anderen Herrenmannschaften teilweise unglücklich, aber im Ergebnis zumeist deutlich. Auch die hochklassigen Damen bekleckerten sich nicht mit Ruhm:

Oberliga

Damen I - TTF Schwelm 7:7

Nur zu einem enttäuschenden Unentschieden langte es gegen den punktgleichen Tabellennachbarn, der nur mit drei Spielerinnen antrat und somit vier Punkte kampflos abgeben musste.

Trotz des vermeintlichen Vorteils wollte es für die Gastgeberinnen nicht so recht laufen, zumal die dezimierten Gäste kämpferisch über sich hinaus wuchsen und das VfB-Team selbst ob des Vorteils eher gehemmt wirkte.

So lag der VfB trotz der gutgeschriebenen Punkte sogar 5:6 hinten, weil Tanja Lorenz zweimal unglücklich im fünften Satz, Katja Röttger auch einmal unglücklich im fünften Satz und Christiane Feld zweimal deutlich unterlag; alle drei konnten kein gespieltes Einzel gewinnen.

Einzig Alexandra Stapelmann baute mit drei souveränen Einzelsiegen ihre imposante Serie auf 11:2 Spiele aus und sorgte schließlich dafür, dass der eine Punkt gesichert werden konnte.

Punkte: Lorenz/Röttger 0:1, Stapelmann/Feld 1:0 (kampflos), Stapelmann 3:0, Lorenz 1:2 (Sieg kampflos), Röttger 1:2, (Sieg kampflos), Feld 1:2 (Sieg kampflos).

Verbandsliga

SV Walbeck - Damen II 8:0

Da sich Daniela Brune nur wenige Stunden vor dem Spiel verletzte und eine weitere Spielerin kurzfristig unabkömmlich war, gelang es in der Kürze der Zeit nicht mehr, eine Mannschaft zu stellen.

Aus diesem Grund gingen die Punkte ohne ein Spiel kampflos an das Team nach Walbeck.

Lesen Sie jetzt