Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wandern auf der alten Bahntrasse

Rad- und Wanderweg

SCHERMBECK Über den geplanten Rad- und Wanderweg auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Schermbeck und Dorsten berät der Betriebsausschuss der Gemeinde in seiner Sitzung am 21. Januar.

von Von Berthold Fehmer

, 08.01.2010 / Lesedauer: 2 min

Konkret geht es um den drei Kilometer langen Streckenabschnitt zwischen Alte Poststraße und der Gemeindegrenze zu Dorsten. Der RVR, der die Baumaßnahme noch in diesem Jahr realisieren will, plant, über einen noch abzuschließenden Besitzüberlassungsvertrag Pflege, Unterhaltung und Verkehrssicherung an die Gemeinde Schermbeck, speziell den Kommunalbetrieb, zu übertragen.

Genau beziffern, welche Unterhaltungskosten und welcher Zeitaufwand sich für die Mitarbeiter des Bauhofes dadurch ergeben würden, könne man noch nicht sagen, führt die Verwaltung in der Vorlage für die Ausschussmitglieder aus. Klar ist jedoch, dass regelmäßige Pflegearbeiten an der Oberfläche des Rad- und Wanderwegs sowie auch Grünschnitt und Grünpflegearbeiten an angrenzenden Baum- und Strauchpflanzungen erforderlich werden.   Da die Baumaßnahme ohne finanzielle Beteiligung der Gemeinde erfolge und die Verwirklichung seit Jahren von den politischen Vertretern und der Gemeinde gewünscht werde, befürwortet die Verwaltung den Abschluss eines Besitzüberlassungsvertrages mit dem RVR.

Lesen Sie jetzt