Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Dortmund-Tatort

Dortmund-Tatort

Die beiden Dortmunder Tatort-Kommissare Peter Faber und Martina Bönisch versuchen eine heftige Mordserie aufzuklären – in einem Team mit vielen weiteren TV-Ermittlern. Und ohne Drehbuch. Von Gaby Kolle

Der Dortmunder Tatort hat wieder für viel Wirbel gesorgt. Wir haben "Inferno" genauer unter die Lupe genommen - von einem Faktencheck bis hin zu witzigen Social-Media-Reaktionen.

Ruhr Nachrichten Fernsehen

So hat das Klinikum per Twitter den Dortmund-Tatort seziert

Selten legt ein Internist im OP selbst Hand an, und Kommissar Faber bräuchte eine Abteilung, die es im Dortmunder Klinikum nicht gibt – so kommentierte das Klinikum den Tatort per Twitter. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Tatort-Nachlese

Dortmund-Tatort: „Mittlerweile braucht man danach `ne Delphintherapie“

Gut, dass Faber kein Twitter hat. Sonst könnte er live lesen, was die Welt von seiner Arbeit hält... Wir haben Social-Media-Reaktionen auf den #tatort zusammengestellt. Von Bastian Pietsch

Ruhr Nachrichten Faktencheck

Dortmund-Tatort „Inferno“: Der Krankenhaus-Alltag sieht anders aus

Tiere im Schwesternzimmer, eine riesige Zahl Überstunden, eine Tasse mit Klinik-Logo – all das gab es im Dortmund-Tatort „Inferno“. Aber auch in Wirklichkeit? Wir machen den Faktencheck. Von Matthias Langrock, Gaby Kolle

Unrealistisch, langweilig und nicht überzeugend. Der Werner Schauspieler Ludger Burmann findet harte Worte für den Dortmunder Tatort „Inferno“. Das Video gibt es hier. Von Mario Bartlewski, Andrea Wellerdiek

Eine tote Ärztin im Krankenhaus und Kommissare, die ihre Emotionen nicht unter Kontrolle haben - der neue Dortmunder Tatort „Inferno“ am 14. April bringt Ludger Burmann zum Verzweifeln. Von Andrea Wellerdiek

Ruhr Nachrichten Tatort-Kritik im Video

Der Dortmund-Tatort „Inferno“ ist „hemmungslos übertrieben, surreal und ein Psychodrama“

Gaby Kolle ist die RN-Tatort-Kritikerin. Im Video verrät sie, dass in „Inferno“ am Sonntag viel Dortmund zu sehen ist - und denkt, dass sich Oberbürgermeister Sierau trotzdem ärgern wird. Von Gaby Kolle, Matthias Langrock, Kevin Kisker

Ruhr Nachrichten Fernseh-Vorschau

Dortmund-Tatort „Inferno“ ist ein 90 Minuten langer Albtraum

War der Tod einer Klinikärztin ein Sexunfall, Rachedelikt oder eine Verdeckungstat? Der 14. Dortmund-Tatort „Inferno“ ist ein 90-minütiger Ausnahmezustand mit heftigen Ausrastern. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten TV-Dreharbeiten

Im 15. Dortmund-Tatort gibt es eine rasante Verfolgungsjagd durchs RAG-Hochhaus zu sehen

An den vier Drehtagen vor Ort für den 15. Dortmund-Tatort „Monster“ wurden spektakuläre Aufnahmen gedreht. Es wird gefährlich. Hauptkommissar Peter Faber trägt erstmals eine Schusswaffe. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Nach Sierau-Kritik

Trotz Dreharbeiten in Rathaus-Nähe noch kein Friedensgipfel zum Dortmund-Tatort

Harsch war die Kritik, hoch die Empörungswelle über die zuletzt ausgestrahlte Folge des Dortmund-Tatorts. Jetzt wäre Gelegenheit für einen Friedensgipfel. Doch OB Sierau hat keine Zeit. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Dreharbeiten zu Dortmund-Tatort

Tatort-Kommissar Faber trifft Erzfeind auf RAG-Hochhaus wieder

Für Dortmunds Tatort-Kommissar Peter Faber und seinen Gegenspieler Markus Graf ist es ein Déjà-vu: Am Dienstag wurde eine Szene mit beiden auf dem RAG-Haus gedreht. Ihr Treffen eskaliert. Von Gaby Kolle

Der Dortmund-Tatort verliert seinen nächsten Ermittler: Aylin Tezel verlässt das Team ab 2020. Das hat der WDR am Mittwoch mitgeteilt. Die Dreharbeiten für den neuen Fall haben begonnen. Von Jana Klüh

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte vergangene Woche heftige Kritik am Dortmund-Tatort geübt, WDR-Chef Tom Buhrow per Brief gekontert. Nun haben beide miteinander geredet. Von Matthias Langrock

Ruhr Nachrichten Fernsehen

Wuppertaler OB Mucke: „Wir springen gern für Dortmunder Tatort ein“

Zwar glaubt keiner, dass der Dortmund-Tatort über die Wupper geht, doch Andreas Mucke, OB von Wuppertal, würde ihn gern von Dortmund übernehmen. Ein Brief an den WDR ist schon unterwegs. Von Gaby Kolle

Die Antwort von WDR-Intendant Tom Buhrow auf den Wutbrief von Oberbürgermeister Ullrich Sierau zum letzten Dortmund-Tatort ließ nicht lange auf sich warten. Der WDR-Chef ist erstaunt. Von Gaby Kolle

Wir haben viele Leserbriefe und Kommentare zum Dortmund-Tatort und der Kritik von Oberbürgermeister Ullrich Sierau daran bekommen. Hier sind einige davon zusammengestellt.

Ruhr Nachrichten Meinungen

Das sagen Dortmunder Prominente zum Dortmund-Tatort

Wir haben uns unter den Dortmunder Prominenten umgehört, wie sie den Dortmund-Tatort finden und was sie zu der Kritik von Oberbürgermeister Ullrich Sierau sagen.

Ruhr Nachrichten Kolumne Klare Kante

Der Dortmund-Tatort ginge auch ohne Klischee

Der Oberbürgermeister schreibt wütend an den WDR-Intendanten: Der Dortmund-Tatort ist Mobbing gegen unsere Stadt! Unsere Autorin meint:Wir hätten es wissen müssen. Von Annette Feldmann

Ruhr Nachrichten TV-Krimi

Ist der Dortmund-Tatort schädlich für das Image der Stadt?

Im neuesten Tatort wurde Dortmund vor einem Millionenpublikum als abgehängte Stadt dargestellt. Der OB und viele Dortmunder toben deswegen. Doch schadet der Tatort wirklich Dortmunds Image? Von Thomas Thiel

Der WDR wehrt sich gegen die Vorwürfe von Oberbürgermeister Ullrich Sierau, im Dortmund-Tatort nur alte Klischees zu bedienen. Die Krimi-Reihe zeige ein „vielschichtiges Bild der Stadt“. Von Thomas Thiel

„Mobbing“, „maximal lächerlich“, „plump“: Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau hat einen Brandbrief gegen den Dortmund-Tatort geschrieben. Er ist für die Einstellung des TV-Krimis. Von Thomas Thiel, Felix Guth

Ruhr Nachrichten Faktencheck

Dortmund-Tatort: Hilft Mundwasser tatsächlich gegen Pupsen?

Gibt es in Dortmund Reichsbürger? Kann Reiki Rückenschmerzen heilen? Muss man durch Mundwasser weniger pupsen? Fragen, die sich nach dem Dortmund-Tatort von Sonntag stellen. Ein Faktencheck. Von Gaby Kolle

Video-Interview mit Tatort-Expertin

So wird am Sonntag der Dortmund-Tatort „Zorn“

Der nächste Dortmund-Tatort läuft am Sonntagabend. In „Zorn“ muss Kommissar Faber den Mord an einem Bergmann klären. Ob sich das Anschauen lohnt, verrät Expertin Gaby Kolle im Video. Von Gaby Kolle, Matthias Langrock

Der neue Dortmund-Tatort läuft am 20. Januar. Doch ungeteilt war die Liebe der Dortmunder zu ihrem ruppigen Kommissar Faber nie. Ist sein Team wirklich der Tatort-Liebling der Dortmunder? Von Thomas Thiel

Der neue Dortmunder Tatort mit dem Titel „Zorn“ wird am 20. Januar 2019 ausgestrahlt. Die Folge wird sich um das Ende des Bergbaus drehen und dessen Auswirkungen drehen.

Schüsse werden fallen im Hafen. Doch die Anwohner sollten sich nicht beunruhigen. Und nicht die Polizei rufen. Denn die ist sozusagen schon da. Es laufen Dreharbeiten für „Der letzte Bulle“. Von Gregor Beushausen

Käfigkampf um Leben und Tod, ein Quickie mit Kommissarin im Kleinlaster und der Versuch eines Oligarchen, den BVB zu kaufen – beim 12. Dortmund-Tatort gibt es für Realisten immer auf die Zwölf. Von Gaby Kolle

Der 12. Dortmund-Tatort ist anders als seine Vorgänger: leichter und luftiger, aber trotzdem ein harter Krimi. Und Faber wird richtig weich. Von Gaby Kolle

„Tatort“-Kommissarin ist Patin an Dortmunder Schule

Schauspielerin Anna Schudt besuchte Netter Realschule

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“: Das ist nun auch die Albert-Schweitzer-Realschule in Dortmund-Nette. Zur Zertifikats-Übergabe kam eine „Tatort“-Kommissarin, die Schauspielerin Anna Schudt. Von Uwe von Schirp

Im Dortmund-Tatort „Inferno“ ist die Hölle los

Klinik-Ärztin wird unter einer Plastiktüte erstickt

Morden bis der Arzt kommt: Noch sind zwei Dortmund-Tatorte (Tod und Spiele/Zorn) in der Sende-Pipeline, da wird aktuell Nummer 14 im Klinikum Dortmund gedreht. Arbeitstitel: Inferno. Dieses Mal ist die Hölle los.  Von Gaby Kolle

Dortmund-Tatort bekommt neuen Ermittler

Ein nominierter Mörder wird Kommissar

Rick Okon ist auf die freigewordene Ermittler-Planstelle im Dortmund-Tatort gerückt. Im Kölner Tatort wäre er als neuer Kommissar nicht zu besetzen gewesen. Von Gaby Kolle

Gefühlt schon ewig müssen die Fans des Dortmund-Tatorts auf den nächsten Fall warten. Zuletzt ermittelten Kommissar Faber und sein Team im April. Doch nach einer langen Hängepartie steht nun der Sendetermin Von Thomas Thiel, Gaby Kolle