Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

20.000 Euro Geldstrafe für BVB - wegen Luftschlangen

DFB-Entscheidung

Der BVB muss wegen des Fehlverhaltens einiger Fans eine Geldstrafe von 20.000 Euro zahlen. Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Mittwoch entschieden.

Frankfurt/Main/Dortmund

von dpa

, 16.01.2013
20.000 Euro Geldstrafe für BVB - wegen Luftschlangen

Weil BVB-Fans beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am 8. Dezember Luftschlangen aufs Spielfeld warfen, musste die Partie für eine Minute unterbrochen werden. Jetzt muss der BVB 20.000 Euro Strafe zahlen.

Die BVB-Anhänger hatten am 20. Oktober in der Nachspielzeit des Bundesliga-Derbys gegen den großen Rivalen Schalke 04 mehrere Feuerzeuge in den Strafraum geworfen und den Schalker Torwart Lars Unnerstall mit einer 20-Cent-Münze am Rücken getroffen. Auch eine Szene aus dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am 8. Dezember floss in das Urteil des Einzelrichter-Verfahrens mit ein. Seinerzeit warfen Dortmunder Fans gelbe Papierschlangen in die Luft, von denen mehrere auf dem Tornetz landeten. Um die wieder zu beseitigen, musste die Partie für eine Minute unterbrochen werden. 

Lesen Sie jetzt