Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A la carte - Das perfekte Oststadt-Dinner

12.11.2007

Perfekt dinieren in herbstlichem Wald, zwischen fallenden Blättern und Pluster-Wölkchen, Schilf und Eichhörnchen: Am Freitag empfing der Jugendtreff Winkelriedweg 25 Gäste zu Drei-Gänge-Menü (Foto) und Show-Einlage.

Denn "Die Oststadt kocht". Fünf Jugendeinrichtungen wollen es wissen: Wer ist der bessere Gastgeber und serviert ein perfektes Dinner?

An sechs Abenden bekochen und besuchen sie sich gegenseitig, um die Mitbewerber anschließend zu bewerten - geheim natürlich. Die Jugendlichen werden bei den Vorbereitungen und am Abend von Promi-Paten aus Politik, Verwaltung und dem öffentlichen Leben begleitet. Die sieben Gastgeberinnen vom Winkelriedweg ließen sich begeistert von den Lokalpolitikern Friedhelm Sohn und Wolfram Frebel begleiten.

Das Projekt soll nicht nur den Austausch zwischen den Jugendlichen im Stadtbezirk ermöglichen, sondern auch die Kommunikation zwischen den Generationen fördern: Den Jugendlichen Vorbilder geben und Vorurteile abbauen. "Jugendliche machen nicht nur Sachen kaputt, sondern sind engagiert und zu motivieren. Sie saugen neue Anregungen begeistert auf", betonte Hiltrud Schröder vom Jugendamt und maßgeblich an der Organisation beteiligt.

Nicht nur am Winkelriedweg klappt diese vorbildlich. Eigens für den großen Abend bemalte ein Streichkommando das Esszimmer mit herbstlichen Motiven: Passend zum Motto "Ein bunter Herbstabend".

Drei Tage Vorbereitung stecken in dem Dinner. Zwei Stunden vor dem Eintreffen der Gäste war alles im Zeitrahmen, blieb sogar noch Zeit, kleine Zaubertricks von den Paten zu lernen. Küchenchef Marco Schäfer zeigte sich begeistert: "Es läuft alles super!" Und das blieb so bis zum wohlig satten Abschied nach Salat, Erdapfelvielerlei und dem Nachtisch à la surprise. Gegen neun Uhr waren die Gäste verschwunden. Zurück blieb ein zufriedenes Gefühl. Und wer weiß: Vielleicht wird es ja der erste Platz. Zwei weitere Dinner stehen noch aus. Abschlussparty ist am 30.11. cl

A la carte - Das perfekte Oststadt-Dinner

<p>Die Dancing-Cats begeisterten die Dinner-Gäste. Land</p>

Lesen Sie jetzt