Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Adesso erzielt bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

Dortmunder IT-Dienstleister

Der Dortmunder IT-Dienstleister Adesso hat 2015 das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte erzielt. Der Umsatz stieg um 25 Prozent auf 196,4 Millionen Euro, das operative Ergebnis um 46 Prozent auf 14,3 Millionen Euro. Auch bei den Mitarbeitern hat Adesso stark zugelegt. Am Dortmunder Standort wird es langsam eng.

DORTMUND

, 24.03.2016 / Lesedauer: 3 min
Adesso erzielt bestes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

Der Dortmunder IT-Dienstleister Adesso sitzt an der Stadtkrone-Ost.

Der Dortmunder IT-Dienstleister Adesso AG hat am Donnerstag (24. März) sein Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Und zwar ein Rekordergebnis: Der Umsatz stieg um 25 Prozent auf 196,4 Millionen Euro - damit wuchs Adesso fast fünfmal so schnell wie der Durchschnitt der Branche. "Da haben wir richtig zugelangt", sagte Christoph Junge, Vorstand für Finanzen, Personal, Administration und Recht sowie Mergers & Acquisitions.

Aktionäre dürfen sich über Erhöhung der Dividende freuen

Das operative Ergebnis, also der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um 46 Prozent auf 14,3 Millionen Euro. 

Einen starken Anteil am gestiegenen Umsatz sowie am operativen Ergebnis hatte der Kauf der Born Informatik AG mit Sitz in Bern. Diese hatte Adesso im Sommer 2015 gekauft und kurz darauf auf die Adesso Schweiz AG verschmolzen. Durch den Kauf gehören nun auch große Unternehmen wie die Schweizer Post und Swisscom zu den Adesso-Kunden. 

Wie in den vergangenen Jahren soll auch diesmal die Dividende für die Aktionäre höher ausfallen - und von 25 Cent auf 30 Cent je Aktie steigen. Diesen Beschluss muss allerdings noch die Hauptversammlung fassen. Auch die künftigen Aussichten dürften den Aktionären gefallen. Denn Junge sagt: "Es ist unser Ziel, dass die Dividende weiter wächst."

Adesso-Mitarbeiterzahl auf 1700 gestiegen

Zunehmend gute Geschäfte macht Adesso auch als Anbieter von zentralen Softwareprodukten für die Versicherungswirtschaft. Die Spartenlösung für Lebensversicherungen wurde bereits mehreren Kunden verkauft, dadurch kam ein Umsatz von über 10 Millionen Euro zustande. 

Zudem hat Adesso inzwischen eine Einheit mit 30 Spezialisten für Projekte in der Automobilbranche (Hersteller und Zulieferer) aufgebaut. Man habe zwar gehofft, in dem Bereich "ein bisschen schneller voranzukommen", sagte Junge; erste Automobil-spezifische Anwendungen vor allem für Daimler habe man inzwischen aber entwickelt.

Die Zahl der Mitarbeiter des IT-Dienstleisters liegt inzwischen bei über 1700. 2015 kamen 325 Mitarbeiter hinzu; in Deutschland wurden so viele Leute eingestellt wie noch nie.

Es wird langsam eng im Standort an der Stadtkrone-Ost

In Dortmund arbeiten 700 Mitarbeiter. Im 2014 bezogenen Firmensitz an der Stockholmer Allee an der Stadtkrone-Ost werde es langsam eng, sagte Junge. Es gebe aber die Option, dass der Vermieter auf der Wiese nebenan anbaue. Dann könnten dort weitere Mitarbeiter einziehen. Adesso hat das Gebäude für 15 Jahre gemietet.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt