Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Double-Chance bereitet der Stadt Probleme

Westfalenhallen-Gelände

Diese Probleme muss man erstmal haben: Die Möglichkeit eines Double-Gewinns des BVB mit Meisterschaft und DFB-Pokal sorgt für Termin-Schwierigkeiten in Dortmund. Hier fragt man sich, wann man die Titel im Falle eines Falles feiern kann.

DORTMUND

von Von Felix Guth

, 22.02.2012 / Lesedauer: 3 min
BVB-Double-Chance bereitet der Stadt Probleme

Eindrücke von der BVB-Meisterfeier an der B1. Die Stadt Dortmund hatte zum Fan-Spektakel aufgerufen.

Am Wochenende des Pokal-Endspiels (12./13. Mai) sind die Westfalenhallen durch die Messe „Hund und Heimtier“ belegt. Kurios: Die Messe des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) sollte ursprünglich vom 4. bis 6. Mai stattfinden, dem Wochenende des letzten Bundesligaspiels. „Wir sind schon mit viel Aufwand auf den einzigen möglichen Ausweichtermin gegangen“, sagt VDH-Geschäftsführer Bernhard Meyer. Wegen eines möglichen Pokal-Erfolgs noch einmal auszuweichen, sei nicht möglich.

 Die Stadt befasst sich seit November mit den Planungen für eine mögliche Meisterfeier. Die Double-Chance erzwingt ein Weiterdenken. „Aber es gibt noch kein festes Konzept, noch keinen möglichen Ablauf“, sagt Stadtsprecher Michael Meinders. Fest steht bisher nur, dass für eine Feier in der Größenordnung wie 2011 mit rund 400.000 Fans nur die B 1 als Gelände in Frage kommt. Es hängt alles am sportlichen Abschneiden. Von Seiten des BVB will aktuell deshalb niemand mögliche Szenarien kommentieren. Doch die große Sause im Erfolgsfall plant sich nicht von heute auf morgen. „Wir müssen als Verwaltung alle Möglichkeiten auf dem Schirm haben“, sagt Stadtsprecher Michael Meinders, sieht die Planer aber nicht unter Druck.

  

  • Meisterschaft, Feier am 6. Mai: Der BVB verteidigt den Titel, erreicht aber das DFB-Pokalfinale nicht. Die unproblematischste Variante. Denn die Messe „Hund und Heimtier“ wurde bereits im November auf das folgende Wochenende neu terminiert. Stadt, Westfalenhallen und der BVB könnten auf den Grundlagen von 2011 planen.
  • Double-Gewinn, Feier-Termin unbekannt: Holt der BVB beide nationalen Titel, wird das zum Problem – eben wegen der extra verlegten Messe mit rund 50 000 Besuchern. „Beide Veranstaltungen zusammen sind nicht machbar“, sagen Westfalenhallen-Sprecher Dr. Andreas Weber und VDH-Geschäftsführer Bernhard Meyer. Ebenso wenig die erneute Verlegung der Messe. „Es gibt gültige Verträge“, so Meyer.
  • Auf einen anderen Ort ausweichen: Das ist ebenfalls ausgeschlossen. „Wir haben 2011 viele Standorte auf die Sicherheit geprüft. In dieser Kategorie gibt es nur diese Fläche“, sagt Meinders. Also müsste am 20. Mai gefeiert werden, zwei Wochen nach Bundesliga-Ende. Oder zweimal, am 6. und 20. Mai.
  • Pokal-Sieg, Feier am 20. Mai: Der BVB wird nicht Meister, gewinnt aber den Pokal. Eine mögliche Feier hätte vermutlich die Größenordnung von 2011. Der 13. Mai scheidet also ebenfalls aus. Neue Dynamik werden die Planungen ab dem 20. März bekommen, wenn der BVB das Pokal-Halbfinale bei SpVgg Greuther-Fürth gespielt hat.
Lesen Sie jetzt