Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das war Tag 2 des "Out 4 Fame"-Festivals

Hip-Hop-Festival im Revierpark

Busta Rhymes, Kool Savas, DJ Premier - echte Schwergewichte des internationalen und deutschen Hip-Hops standen am Samstag beim zweiten Tag des "Out 4 Fame"-Festivals auf der Bühne. Tausende Fans feierten sie und die anderen Künstler. Doch es gab auch große Probleme im und rund um den Revierpark Wischlingen..

WISCHLINGEN

, 20.08.2017
Das war Tag 2 des "Out 4 Fame"-Festivals

Gut verhüllt und mit ordentlich Pyrotechnik ausgestattet: Deutsch-Rap-Urgestein Kool Savas.

Überragendes Line-Up, stark verbesserungswürdige Organisation - so könnte man den zweiten Tag des "Out 4 Fame"-Festivals wohl zusammenfassen. Zwar sorgten die Auftritte von Rappern wie Busta Rhymes, Azad, Kool Savas oder auch M.O.P. für mittelschwere Feier-Beben vor der Bühne. Doch rund herum ging einiges schief.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tag 2 des 'Out 4 Fame' mit Busta Rhymes und Kool Savas

Am zweiten Tag des "Out 4 Fame"-Festivals waren Busta Rhymes, Kool Savas und DJ Premier die Headliner. Der Tag im Bilder-Rückblick.
20.08.2017
/
Der größte Name des "Out 4 Fame"-Samstags war Busta Rhymes. Der Rapper mit einem der schnellsten Mundwerke der Hip-Hop-Geschichte sorgte für den Schlusspunkt des Festivaltags.© Foto: Stephan Schütze
Gut verhüllt und mit ordentlich Pyrotechnik ausgestattet: Deutsch-Rap-Urgestein Kool Savas.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Der Frankfurter Rapper Azad gab auf der Bühne ordentlich Gas.© Foto: Stephan Schütze
Der größte Name des "Out 4 Fame"-Samstags war Busta Rhymes. Der Rapper mit einem der schnellsten Mundwerke der Hip-Hop-Geschichte sorgte für den Schlusspunkt des Festivaltags.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Der größte Name des "Out 4 Fame"-Samstags war Busta Rhymes. Der Rapper mit einem der schnellsten Mundwerke der Hip-Hop-Geschichte sorgte für den Schlusspunkt des Festivaltags.© Foto: Stephan Schütze
Der größte Name des "Out 4 Fame"-Samstags war Busta Rhymes. Der Rapper mit einem der schnellsten Mundwerke der Hip-Hop-Geschichte sorgte für den Schlusspunkt des Festivaltags.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Der größte Name des "Out 4 Fame"-Samstags war Busta Rhymes. Der Rapper mit einem der schnellsten Mundwerke der Hip-Hop-Geschichte sorgte für den Schlusspunkt des Festivaltags.© Foto: Stephan Schütze
Eine der Legenden des US-Hip-Hop war auch zu Gast in Wischlingen: DJ Premier.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Eine der Legenden des US-Hip-Hop war auch zu Gast in Wischlingen: DJ Premier.© Foto: Stephan Schütze
Eine der Legenden des US-Hip-Hop war auch zu Gast in Wischlingen: DJ Premier.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Eine der Legenden des US-Hip-Hop war auch zu Gast in Wischlingen: DJ Premier.© Foto: Stephan Schütze
Gut verhüllt und mit ordentlich Pyrotechnik ausgestattet: Deutsch-Rap-Urgestein Kool Savas.© Foto: Stephan Schütze
Gut verhüllt und mit ordentlich Pyrotechnik ausgestattet: Deutsch-Rap-Urgestein Kool Savas.© Foto: Stephan Schütze
Gut verhüllt und mit ordentlich Pyrotechnik ausgestattet: Deutsch-Rap-Urgestein Kool Savas.© Foto: Stephan Schütze
Gut verhüllt und mit ordentlich Pyrotechnik ausgestattet: Deutsch-Rap-Urgestein Kool Savas.© Foto: Stephan Schütze
Gut verhüllt und mit ordentlich Pyrotechnik ausgestattet: Deutsch-Rap-Urgestein Kool Savas.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Der Frankfurter Rapper Azad gab auf der Bühne ordentlich Gas.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Der Frankfurter Rapper Azad gab auf der Bühne ordentlich Gas.© Foto: Stephan Schütze
Der Frankfurter Rapper Azad gab auf der Bühne ordentlich Gas.© Foto: Stephan Schütze
Der Frankfurter Rapper Azad gab auf der Bühne ordentlich Gas.© Foto: Stephan Schütze
Der Frankfurter Rapper Azad gab auf der Bühne ordentlich Gas.© Foto: Stephan Schütze
Am Rande des Festivalgeländes wurden unzählige Knöllchen verteilt.© Foto: Stephan Schütze
19.08.2017 Dortmund Wischlingen - Revierpark Wischlingen Samstag Out4Fame - Festival 2017 - Hip Hop Rap - Schlamm - Regen - Musikfestival -
Foto Stephan Schuetze© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Tausende Hip-Hop-Fans genossen am Samstag das abwechslungsreiche Line-Up des Festivals - auch wenn Regenschauer den Boden des Revierparks mancherorts in eine Schlammlandschaft verwandelten.© Foto: Stephan Schütze
Schlagworte

Hier nur einige Mängel, von denen Besucher und Anwohner berichten: Beim Auftritt von Kool Savas fiel einmal komplett der Sound aus. An vielen Ständen rund um die Hauptbühne gab es abends kein Bier mehr. Darüber hinaus beschwerten sich Anwohner über die extreme Lärmbelastung: „Die wummernden Bässe gehen durch Mark und Bein, selbst an den Wänden und Böden sind die Vibrationen deutlich zu spüren“, schreibt die Wischlingerin Karin Besche in einem Brief an die Park-Geschäftsleitung." Auch sorgte die fehlende Organisation von Parkplätzen sorgte für ein Verkehrschaos rund um den Revierpark.

Das "Out 4 Fame" läuft noch bis Sonntagabend. Am letzten Festivaltag treten unter anderem die 187 Straßenbande (20.50 Uhr), Motrip (19.50 Uhr) und Arrested Development (17.55 Uhr) auf.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt