Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Abschied von zwei „Horror-Haltepunkten“ in Sölde und Aplerbeck naht

rnBarrierefreie Bahnhöfe

Barrierefreiheit war bisher an den Bahnhaltepunkten in Sölde und Aplerbeck-Süd ein Fremdwort. Jetzt gibt es Neuigkeiten, die nicht nur die Politik laut jubeln lassen.

Aplerbeck

, 20.11.2018 / Lesedauer: 3 min

Noch in der Sitzung der Bezirksvertretung Aplerbeck im Juli dieses Jahres schienen sich alle Hoffnungen auf einen halbwegs zeitnahen und barrierefreien Ausbau der beiden DB-Haltepunkte in Sölde und Aplerbeck-Süd in Luft aufzulösen. Jörg Seelmeyer vom Bahnhofsmanagement der Deutschen Bahn gab zwar an, dass Geld für eine erste, grundlegende Planung zur Verfügung gestellt würde – mehr aber nicht.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt volle 3 Wochen kostenfrei testen.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt