Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die ersten Bilder vom größten Winterleuchten aller Zeiten im Westfalenpark

Lichtkunst

Das große Funkeln im Westfalenpark beginnt: Am Samstag (8. 12.) eröffnet das Winterleuchten rund um den Florianturm. Dieses Jahr ist es noch größer.

Dortmund

, 07.12.2018
Die ersten Bilder vom größten Winterleuchten aller Zeiten im Westfalenpark

Im Schatten des Florianturms leuchten diese Kugeln beim Winterleuchten im Westfalenpark. © Dieter Menne

Mit Einbruch der Dunkelheit wird der Westfalenpark ab Samstag zu einer leuchtenden Flaniermeile. Im gesamten Park haben die Lichtkünstler Wolfgang Flammerfeld und Reinhard Hartleif Licht-Installationen aufgebaut, die die Wiesen und Wege erleuchten, wenn die Sonne untergegangen ist.

Der illuminierte Rundweg ist dabei in diesem Jahr so lang und groß wie noch nie, versprechen die Veranstalter. Insgesamt finden die Besucher 30 Licht-Objekte – eingebettet in die beleuchtete Umgebung. Denn auch Bäume, Sträucher, Wiesen und Wege werden angestrahlt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Diese Licht-Objekte erwarten Sie beim Winterleuchten

Am 8. Dezember beginnt das Winterleuchten im Westfalenpark. Die Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif zeigen 30 Licht-Objekte im illuminierten Park.
07.12.2018
/
Ein tolles Spiel mit dem Licht zeigen die vielen Objekte entlang der Wiesen und Wege im Westfalenpark.© Dieter Menne
Über den Flamingoteich springen funkelnde Strichmännchen.© Dieter Menne
Riesengroß sind diese leuchtenden Kugeln.© Dieter Menne
Sie funkeln im Schatten des Florianturms.© Dieter Menne
Mit LED-Scheinwerfern werden die Bäume im Park angestrahlt. © Dieter Menne
So leuchten die Bäume in vielen verschiedenen Farben - und sind allein schon ein Hingucker.© Dieter Menne
Ein Spiel von Licht und Luft zeigt der Lichtventilator.© Dieter Menne
Ausgedacht hat sich den Lichtventilator, genau wie alle anderen Leucht-Opjekte, Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld mit seinem Team von World of Lights.© Dieter Menne
Insgesamt hat das Team von World of Lights allein 500 Scheinwerfer für die Illumination der Umgebung im Park installiert.© World of Lights
Der Blick auf den Florianturm und die leuchtenden Bäume davor. Auf der Wiese stehen illuminierte Würfel.© World of Lights
Das Hydroschild am Kaiserhain zeigt Farben und Formen passend zur Musik.© World of Lights
Beim Winterleuchten ist alles eine Nummer größer. Zum Beispiel auch diese Blütenblätter.© World of Lights

Auf den Wegen sind zum Beispiel Muster projiziert, die aussehen, als wäre sie gerade frisch mit Kreide dorthin gemalt worden. Auch auf Dachlatten, Tüchern und Drahtgittern sind bewegte Bilder zu sehen. Am Kaiserhain gibt es wieder das Hydroschild, dort ist auf einem 100 Quadratmeter großen Wasserfächer ein Video mit Blumen, Farben und Formen zur Musik von Sängerin Pink zu sehen.

Die meisten Objekte beim Winterleuchten aber sind neu. Über den Flamingoteich am Mondo Mio springen Strichmännchen. Mystisch sind die meterlangen, durch ein Gebläse aufgerichteten Tentakelarme. Ein Spiel aus Licht und Luft zeigt der mannshohe Lichtventilator. Und im Park leuchtet auch eine XXL-Glühbirne.

Finale mit Feuerwerk am 12. Januar

Wer sich kurz aufwärmen möchte, kann das in einem der beheizten Zelte tun. Dort werden auch jeden Abend Märchen vorgelesen. Jeden Tag um 17 Uhr für Kinder, freitags und samstags zusätzlich um 20 Uhr für Erwachsene.

Das Winterleuchten endet - wie jedes Jahr - mit einem großen Feuerwerk synchron zur Musik. Das Finale ist am 12. Januar.

  • Das Winterleuchten läuft von Samstag (8. 12.) bis zum 12. Januar (Samstag). Öffnungszeiten: So-Do 17-20 Uhr, Fr-Sa 17-22 Uhr, Heiligabend geschlossen.
  • Der Eintritt kostet 6 Euro, für Kinder von sechs bis elf Jahren 2 Euro, für Kinder bis sechs Jahre und Jahreskarteninhaber ist er frei.
  • Am 12. Januar gelten wegen des Feuerwerks andere Eintrittspreise: Erwachsene zahlen dann 9 Euro, Jahreskarteninhaber 4,50 Euro.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt