Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im 15. Dortmund-Tatort gibt es eine rasante Verfolgungsjagd durchs RAG-Hochhaus zu sehen

rnTV-Dreharbeiten

An den vier Drehtagen vor Ort für den 15. Dortmund-Tatort „Monster“ wurden spektakuläre Aufnahmen gedreht. Es wird gefährlich. Hauptkommissar Peter Faber trägt erstmals eine Schusswaffe.

Dortmund

, 14.03.2019 / Lesedauer: 3 min

Wer in den oberen Etagen des ehemaligen RAG-Hochhauses Hansastraße 101 arbeitet, musste es am Donnerstag sportlich und meist die Treppen nehmen; denn die Aufzüge waren blockiert. Die Tatort-Filmcrew drehte den vierten Tag in Dortmund und ließ unter anderem Hauptkommissar Peter Faber (Jörg Hartmann) im RAG-Gebäude Fahrstuhl fahren.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen 

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor versteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt