Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunds Eintrag wächst und wächst

Zehn Jahre Wikipedia

Das Licht der Wikipedia-Welt erblickte Dortmund am 8. September 2001 – acht Monate nach Gründung des Internet-Lexikons. Drei Sätze schrieb Nutzer „Karsten Knizia“ damals zum Thema Dortmund. Heute sieht das anders aus.

DORTMUND

von Von Iris Woitschell

, 14.01.2011
Dortmunds Eintrag wächst und wächst

Das Dortmunder U findet sich auch bei Wikipedia.

Mittlerweile sind es knapp 60 DINA4-Seiten. Unzählige Mitglieder verfeinern und verbessern den Dortmund-Eintrag fast täglich. Doch der Beginn war schleppend. Nach den drei Geburts-Sätzen folgte lange Zeit nichts, bis „Karsten Knizia“ sich ein Jahr später aufschwang und einen Satz hinzufügte: „Dortmund beherbergt den Ballverein Borussia BVB 09, deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996 und 2002, Championsleague- und Weltcupsieger 1997.“

Ab dem Zeitpunkt rollte der Wikipedia-Ball in der Stadt, wenn auch zunächst in Zeitlupe. Nach und nach fügten die Nutzer das Wappen, Partnerstädte, Geschichtsdaten und Flüsse hinzu. Einzige Persönlichkeit der Stadt blieb zwei Jahre lang der Schriftsteller Max von der Grün, der damals noch in Dortmund lebte, mittlerweile jedoch gestorben ist – wie man auf Wikipedia natürlich nachlesen kann. Mittlerweile gibt es einen eigenen Wikipedia-Eintrag zu Dortmunds Persönlichkeiten. Im Jahr 2005 änderten die Wikipedia-Fans die Dortmund-Seite rund 900 Mal, so oft wie nie. Sie fügten immer mehr Daten, Fakten, Verlinkungen und Bilder hinzu, diskutierten über Inhalte und korrigierten Fehler. Und das bis heute.

Allein in diesem noch jungen Jahr gab es bereits rund 20 Änderungen in dem Dortmund-Artikel. Und ab und an greifen auch die Macher der Internetseite www.dortmund.de ein.   „Wir kontrollieren die Dortmunder Wikipedia-Einträge nicht ständig und veröffentlichen auch nichts daraus“, so Stadtsprecher Michael Meinders. Als jedoch einmal das falsche Stadtwappen abgebildet war, wurden die Autoren von dortmund.de ganz schnell zu Diskussionsteilnehmern bei wikipedia.de 

Lesen Sie jetzt