Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Es darf kein Gewerbegebiet am Hengsteysee entstehen!

rnKolumne: „Klare Kante“

Die Stadt Hagen will am Hengsteysee ein Gewerbegebiet einrichten. Für die Dortmunder heißt das: Eine wichtige Naherholungsregion wird angeknabbert. Zeit zum Handeln, findet unser Autor.

von Dietmar Seher

Dortmund

, 26.11.2018 / Lesedauer: 4 min

„Toll“, riefen unsere Bonner Freunde, noch während sie die Autotüren zuwarfen. Sie hatten das Westhofener Kreuz gemieden und vorher die Abfahrt Hagen-Nord der Autobahn A 1 genutzt, um zu uns zu kommen.

Alles lesen. Mehr wissen. Nichts verpassen.

Jetzt volle 3 Wochen kostenfrei testen.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt