Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frauenleben nicht nach "Schema F"

15.11.2007

Ausbildung, Beruf, Kinder - Lebensentwürfe von Frauen sind heute vielfältig und verlaufen nicht nach "Schema F". Beruf und Familie zu vereinbaren oder den Wiedereinstieg nach einer Familienpause erfolgreich zu bewältigen sind Aufgaben, die gute Information und Planung erfordern. Daher laden die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Dortmund und das Projekt Frau.Innovation.Wirtschaft der Wirtschaftsförderung Dortmund am Montag (19. 11.) von 13.30 bis 16.30 Uhr zu einer kostenlosen Infobörse für Frauen im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit, Steinstraße 39.

Dort geht es um Fragen wie: Wie gestalte ich meine Arbeitszeit? Wie organisiere ich die Kinderbetreuung? Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten und wer finanziert diese? Wie stelle ich die Familienpause in Bewerbungen dar? Rund 20 Institutionen, Verbände und Weiterbildungsträger informieren über ihre Angebote, geben Tipps und bieten Kontaktmöglichkeiten.

Zusätzlich finden fünf Vorträge statt, in denen es um die Themen flexible Arbeitszeiten, Stärken von Berufsrückkehrerinnen, Besonderheiten in Vorstellungsgesprächen und das Leistungsspektrum der Familienbüros geht. Speziell an Frauen in der Elternzeit richtet sich der Vortrag "Dialog statt Funkstille - Kontakthaltemaßnahmen während der Elternzeit".

Kinder sind während der gesamten Infobörse gern gesehen. Sie werden in einem gesonderten Bereich von Erzieherinnen von Fabido kostenlos betreut.

Es wird um Anmeldung zu den Vorträgen gebeten. Das ist ebenso wie weitere Rückfragen bei Ulrike Hellmann unter Tel. 50-2 32 61 und Alie Beitz unter Tel. 8 42-12 72 möglich.

Lesen Sie jetzt