Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kevin Großkreutz hat am Montag seine Freundin Caro geheiratet

Ex-Borusse sagt Ja

Ex-BVB-Profi Kevin Großkreutz sagt Ja: Der 30-Jährige hat am Montag seine langjährige Freundin Caro geheiratet. Es ist nicht das einzige schöne Erlebnis für ihn in diesem Jahr.

Dortmund

, 04.02.2019 / Lesedauer: 2 min
Kevin Großkreutz hat am Montag seine Freundin Caro geheiratet

Kevin Großkreutz mit seiner Freundin Caro bei der Party nach dem Pokalfinale 2015. Am Montag geben sich die beiden das Ja-Wort. © Peter Bandermann (Archiv)

Auf der Plattform Instagram weihte Kevin Großkreutz (30) am Sonntagabend seine Fans ein: „Morgen ist ein ganz besonderer Tag“, schreibt er dort zu einem Foto von sich und seiner Caro (22). „Wir werden uns das Ja-Wort geben. Wir bedanken uns bei allen, die immer für uns da sind.“

Seit Ende 2014 sind Kevin Großkreutz und seine Caro ein Paar. Im Oktober 2018 hatten sie über Instagram auch schon ihre Verlobung bekannt gegeben. Kurz zuvor hatten die beiden zudem mitgeteilt, dass sie 2019 ein zweites Mal Eltern werden. Im Frühjahr kommt ihr Sohn auf die Welt. Caro ist zurzeit im sechten Monat schwanger. Im Dezember 2016 wurde ihre Tochter Leonie geboren.

Nun hat sich das Paar auch offiziell für immer aneinander gebunden. Die Hochzeitsglocken läuten am Montag im Standesamt Dortmund im Alten Stadthaus am Friedensplatz. Gegen halb vier am Montagnachmittag postete Kevin Großkreutz dieses Bild bei Instagram.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

❤️❤️❤️ #standesamtlichetrauung

Ein Beitrag geteilt von Kevin (@fischkreutz) am

Zumindest über das Datum zeigten sich einige Fans im Internet erstaunt. „Du heiratest am 04ten eines Monats? Nicht dein Ernst?“, schreibt ein Nutzer bei Instagram. Die Zahl 4 ist für viele BVB-Fans absolutes Tabu – schließlich ist diese Zahl mit dem Erzrivalen Schalke 04 verbunden.

Der Dortmunder Junge Kevin Großkreutz spielte von 2009 bis 2015 für den BVB. Er wurde mit der Borussia zweimal Deutscher Meister und einmal Pokalsieger und 2014 auch Weltmeister mit der Deutschen Nationalmannschaft. Mittlerweile spielt er in der Dritten Liga beim KFC Uerdingen 05.

Aus seiner Abneigung gegenüber dem FC Schalke machte Kevin Großkreutz, der auch viele Jahre als Fan die BVB-Spiele auf der Südtribüne im Signal Iduna Park verfolgte, nie einen Hehl. So soll er schon vor einigen Jahren einmal gesagt haben: „Wenn mein Sohn Schalke-Fan wird, kommt er ins Heim.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt