Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LEG will entsorgtes Kunstwerk ersetzen

Skulptur von Bernd Moenikes

Im Falle des entsorgten Kunstwerks aus dem Dortmunder Kreuzviertel zeichnet sich eine Lösung ab: Die LEG will den Künstler Bernd Moenikes beauftragen, einen Ersatz für seinen von einer Café-Terrasse verschwundenen "Großen Kopf" zu schaffen.

DORTMUND

, 11.03.2015 / Lesedauer: 2 min
LEG will entsorgtes Kunstwerk ersetzen

Die Holzskulptur von Bernd Moenikes stürzte um, als das Fundament nachgab.

"Wir sind alle sehr glücklich über das Ergebnis", sagte Bernd Moenikes nach dem Gespräch mit zwei Vertretern der LEG. Die LEG Wohnen als Vermieterin des Cafés hatte die umgekippte Skulptur ohne Rücksprache mit dem Künstler oder der Eigentümerin abtransportieren und entsorgen lassen.

LEG bedauert Vorfall

Sie bedauerten den Vorfall sehr, teilte die LEG jetzt mit, entschuldigte sich bei Bernd Moenikes und gelobte Wiedergutmachung. Dazu soll der Dortmunder Bildhauer eine neue Skulptur für den alten Standort entwerfen. "Damit möchten wir künftig den zurzeit leider noch leeren Platz und gleichzeitig die Dortmunder Kunstszene bereichern", teilte die LEG mit.

Ob erneut ein großer Kopf über die Kreuzung Große Heimstraße / Metzer Straße wachen wird, steht noch nicht fest. Eventuell wird Moenikes auch ein ganz neues Motiv entwerfen, das aber ebenso den Anforderungen an einen öffentlichen Standort gerecht werden soll.

Die Skulptur und das Kreuzviertel? Das ist eine lange Geschichte. Wir zeigen die Chronologie einer verrückten Geschichte:

Lesen Sie jetzt