Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

"Nordwärts" - Besuch in den Nordstadt-Ateliers der FH

Die kreativen Köpfe der Fachhochschule Dortmund sind in der Nordstadt angekommen: Seit einem Jahr arbeiten Design- und Architekturstudenten in fünf Ateliers als Teil des Nordstadtprojekts der FH. Wir haben einen Rundgang gemacht.
11.10.2013
/
Atelier "Jetzt", Bornstraße 48: Fotografin Anna Merten, 28, hat sich mit Mutterrollen beschäftigt.© Foto: Dieter Menne
Weiße Papierbahnen hängen von der Decke.© Foto: Dieter Menne
Darauf stehen Texte, die Rabenmütter, Supermütter und die Mütter dazwischen behandeln.© Foto: Dieter Menne
Was ist eine Mutter? Was kann sie sein?© Foto: Dieter Menne
Wer mehr dazu sehen und lesen will, kann in der Bornstraße 48 vorbeischauen.© Foto: Dieter Menne
"Kollektiv Nord" heißt der Ort an der Missundestraße 8.© Foto: Dieter Menne
Dort gibt es einen kleinen Kinosaal...© Foto: Dieter Menne
...und Flaschenpost-Flaschen, die von der Decke hängen...© Foto: Dieter Menne
...und Gedanken von Besuchern enthalten.© Foto: Dieter Menne
Im Atelier "Less Plus" an der Haydnstraße 67 arbeitet Sebastian Piel (21) mit zwei Kommilitonen...© Foto: Dieter Menne
...an Ideen und Gedanken zu den Baulücken in der Nordstadt.© Foto: Dieter Menne
Architektur und Kunst wollen die Studenten verbinden.© Foto: Dieter Menne
Ihr Plan, Gerüste in Lücken zwischen Häuser zu bauen, wollen sie noch weiter ausarbeiten.© Foto: Dieter Menne
"Watwha" heißt die Siebdruckerei an der Brunnenstraße 31.© Foto: Dieter Menne
Dort können Besucher lernen, wie man Siebdrucke herstellt...© Foto: Dieter Menne
...und selbst drucken.© Foto: Dieter Menne
Für das Kollektiv Käif an der Burgholzstraße Ecke Eisenstraße war das Wetter zu schlecht. Da geht es nämlich um wilde Gemeinschaftsgärten.Hier sitzen die Studenten auf Holzstühlen, die Radek Vogt designt hat - inklusive Blumenkästen.© Foto: Dieter Menne
Schlagworte Dortmund