Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Richtfest am Westfalentower

An der B1

DORTMUND „Der Westfalentower wird eines der neuen Wahrzeichen der Stadt“, zeigte sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau überzeugt. Zumindest ist der Büroturm mit 86 Metern Höhe und 22 Etagen unmittelbar an der B 1 nicht zu übersehen.

von Von Oliver Volmerich

, 25.11.2009
Richtfest am Westfalentower

Am Westfalentower-Komplex schwebte am Mittwoch der Richtkranz.

Denn am Mittwoch wurde das Richtfest für das nun zweithöchste Bürohaus der Stadt gefeiert. Und das sieht Sierau als Beitrag dazu, die B 1 zum „Schaufenster des Strukturwandels“ zu machen. „Die Stadt verändert ihr Gesicht – hier in besonders angenehmer und vorzeigbarer Weise“, zollte der OB der Gestaltung des Gesamtkomplexes an der Kreuzung B1/ Semerteichstraße und dem Bau durch die Bauunternehmung Freundlieb viel Lob. Was fehlt, sind freilich noch immer die Mieter für die gut 27 000 Quadratmeter Bürofläche. Die ersten sollten ursprünglich zum Richtfest präsentiert werden. Jetzt rechnet Johann W. Zimmer, Vertreter von Projektentwickler KPE, bis Ende des Jahres mit verbindlichen Aussagen.

  • Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt