Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So könnte die neue „BVB-Brücke“ über die B1 aussehen

Ausstellung mit Studenten-Arbeiten

Tausende nutzen regelmäßig die Brücke zwischen Lindemannstraße und Westfalenhallen über die B1, etwa auf dem Weg zum BVB. Doch das steile Bauwerk ist alles andere als behindertengerecht. Deshalb soll bald eine barrierefreie Brücke her. Und die wird ein gewaltiges Bauwerk. Wir zeigen erste Ideen.

DORTMUND

, 08.11.2017
So könnte die neue „BVB-Brücke“  über die B1 aussehen

Einer der Studententwürfe für die neue B1-Brücke. In diesem Fall sind Brücke und Rampe in einem Bauwerk integriert. © Stephan Schuetze

Einen Vorgeschmack darauf, wie eine Brücke, die den Anspruch der Barrierefreiheit erfüllt, aussehen könnte, liefert eine Ausstellung mit Entwürfen von Studierenden der TU Dortmund. Die angehenden Architekten und Bauingenieure des Fachbereichs Bauwesen hatten sich in Projektarbeiten mit den Planungen für eine neue behindertengerechte Brücke beschäftigt.

Für einen gelungen Start ins neue Jahr!

Jetzt volle 3 Wochen kostenfrei testen.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und
schon können Sie weiterlesen. Der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt