Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

So war das beste Praktikum der Welt

Reisetesterin für Dortmunder Firma

44 Länder hat Mara Molitor in sechs Monaten gesehen, gefühlt, gerochen, erlebt. Für das Dortmunder Unternehmen Uniq hat die 21-Jährige das wohl beste Praktikum der Welt gemacht: Sie ist um die Welt gereist und hat Reiseangebote getestet. Jetzt ist das Praktikum zu Ende. Uns hat sie fünf Reisetipps gegeben.

DORTMUND

, 01.04.2016

Für so viele Erlebnisse, Erinnerungen, Momente kann Mara Molitor gar nicht genug Worte finden. Letzten Sonntag ist sie aus Brasilien zurückgekommen. Die letzte Station eines einzigartigen Praktikums. „Es war unglaublich“, sagt sie. „Ja, es war wirklich der Wahnsinn.“

Gegen 5000 Bewerber hat sich die 21-Jährige aus einem kleinen Städtchen bei Stuttgart im vergangenen Jahr durchgesetzt. Sie durfte das "Praktikum deines Lebens" für Uniq machen. Das Unternehmen mit Sitz am Dortmunder Flughafen betreibt unter anderem die Reiseschnäppchen-Plattform Urlaubsguru. 

Schnorcheln mit Meeresschildkröte

Zahlen musste Mara Molitor für ihre Weltreise nichts. Sie hat sogar den Mindestlohn bekommen  – und unendlich viele Eindrücke. „Ich habe“, sagt sie, „Dinge erlebt, die manche in 50 Jahren nicht erleben.“

Was sie nie vergessen wird: Auf den Malediven ging sie in glasklarem Wasser schnorcheln, sah die schönsten, buntesten Fische – und eine Meeresschildkröte. Drei Stunden war sie mit dem zutraulichen Tier unterwegs, die beiden erkundeten gemeinsam die wunderschöne Unterwasserwelt, am Ende gab Mara Molitor ihm sogar einen Namen: Jeffrey.

Das war aber nur ein Erlebnis von so vielen, die ihr immer in Erinnerung bleiben werden. Für uns hat Mara Molitor fünf Reiseziele ausgesucht, die sie in den sechs Monaten kennengelernt hat und die sie jedem ans Herz legen würde:

1. Las Vegas und Zion Nationalpark

Die Stadt im Westen der USA sei an sich schon ein Erlebnis, klar. Aber wenn man schon einmal dort sei, "dann unbedingt ins Auto steigen und in den Zion Nationalpark fahren", sagt Mara Molitor. Gut zwei Stunden Fahrt seien es bis zu dem beeindruckenden Stück Natur im Südwesten Utahs. "Dort wandern gehen und einfach die Natur genießen", rät Mara Molitor.

2. Marrakesch in Marokko

Foto: Mara Molitor

Die Stadt sei traumhaft schön, sagt die Reisetesterin. Besonders beeindruckt haben sie die vielen Souks, die Märkte, auf denen es allerlei Orientalisches zu erstehen gibt. Sie rät jedem, sich Zeit zu nehmen und sich druch den riesigen Basar am berühmten Platz Djemaa el Fna treiben zu lassen. "Mit ein bisschen Glück kommt man mit einem der älteren Herren dort ins Gespräch, trinkt mit ihnen Tee und redet über Gott und die Welt."

3. Kaudulla Nationalpark auf Sri Lanka

Foto: Mara Molitor

Mara Molitor liebt die Natur. Die Nationalparks haben es ihr deshalb besonders angetan. Im Kaudulla Nationapark habe sie unfassbar viele Elefanten gesehen. "Man kann sie dort in freier Wildbahn erleben und beobachten."

4. Hausboot in Kopenhagen

Foto: Mara Molitor

Gemeinsam mit ihren Freunden hat Mara Molitor während des Praktikums ein Hausboot in Kopenhagen gemietet und dort Silvester gefeiert. "So kann man wirklich das lokale Leben kennenlernen. Denn viele Kopenhagener leben auf einem Hausboot", sagt sie. "Es war eiskalt, aber einfach toll."

5. Isla del Sol in Bolivien

Foto: Mara Molitor

Die Isla del Sol ist eine Insel im berühmten bolivianischen Titicacasee. Und wenn Mara Molitor davon erzählt, merkt man sofort, dass diese Insel ein ganz besonderes Fleckchen Erde ist. Sie habe dort so wundervoll ruhige Tage verbracht sagt sie. Ohne Internet, ohne Autos, ohne richtige Straßen. "Dort kann man einfach entspannen und ein simples, aber sehr schönes Leben leben", sagt sie. Und sie habe dort den allerschönsten Sternenhimmel gesehen, den sie je gesehen hat. 

Für Urlaubsguru hat Mara Molitor jedes Reiseziel ausführlich beschrieben. Nachzulesen sind die Berichte in ihrem Blog.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt